Jump to content


Erste Schritte für Neulinge


  • Please log in to reply
171 replies to this topic

Boswelli #1 Posted 13 July 2014 - 01:25 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 596 battles
  • 34
  • Member since:
    04-15-2012

*
POPULAR

Ich bin vielleicht nicht zwingend der geeignetste Kandidat, um hier mit dem Guide-Schreiben anzufangen, hab grad erst ein paar hundert Gefechte hinter mir und auch erst Tier 6 freigespielt. Allerdings muss halt irgendwann mal jemand den ersten Schritt tun, von daher denke ich, schreib ich hier einfach mal auf, welche Fehler mir so zu Beginn passiert sind, und wie man sie als Neuling (oder PC-WoT-Umsteiger) vermeiden kann. Wer mag, dafür natürlich ergänzen bzw. meine Punkte auch kritisieren, ist ja sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, was ich hier so von mir gebe :veryhappy:

 

1. Grundlegendes

 

  • Überlegt euch, welche Panzer ihr später einmal spielen wollt, und konzentriert euch auf diese Linie(n)!

 

Der Punkt ist nämlich, sofern ihr kein Geld investieren wollt, Credits sind anfangs eher Mangelware, d.h. euch wird irgendwann das Silber ausgehen, um die hochstufigen Panzer direkt nach dem Freispielen zu kaufen. So ab Tier 5/6 kommt der Aufstieg somit erstmal zum Stehen, v.a., wenn ihr mehrere Linien gleichzeitig beackern wolltet. Mein Ziel sind/waren bspw. zu Beginn T20, IS sowie die ISU-152. Dazu hab ich aus Spaß auch noch die amerikanische TD-Linie begonnen. Nun besitze ich also jede Menge 5er, aber keine Kohle für alle freigespielten 6er. Ergo: man muss sich irgendwann entscheiden, wo man weitermachen möchte. Mehr als 2-3 Linien gleichzeitig würde ich nicht empfehlen, schon gar nicht, wenn ihr komplett neu bei WoT seid und die Panzer noch gar nicht kennt!

 

  • Sterbt euch nicht hoch! Je höher ihr kommt, desto schwerer wird es, nicht umgekehrt! Tier X-Panzer sind KEINE Alternative für Erfahrung im Umgang mit den Tanks, die verzeien noch weniger Fehler!

 

Wer mit Panzern in WoT am PC bereits Bekanntschaft gemacht hat, kennt zum einen bereits die Eigenarten der jeweiligen Vehikel, und weiß zum anderen, dass es "oben" nicht unbedingt leichter wird. Als Neuling sollte man sich tunlichst erstmal eine ganze Weile im Bereich 2-4, maximal 5, aufhalten, wobei letzterer schon eher für Fortgeschrittene ist, da dort Taktiken wie Anwinkeln und Schwachstellen anvisieren so langsam wichtig werden. In Tier 6 oder höher ist man als Neuling Fischfutter! Nur so eine Anekdote am Rande: gestern stand ich mit meinem KV-1S(Stock) einem Tiger I gegenüber, der trotz seines 7er Tanks nicht wusste, was er mit dem anstellen kann. Ich konnte den gemütlich runterschießen, am Schluss ging er mit 0 (!!!) ausgeteiltem Schaden und 15 XP aus dem Match! Das Profil des Spielers zeigte anschließend das ganze Dilemma - hochgestorben, immer weiter, kaum Abschüsse und Schaden - sowas kann einfach keinen Spaß machen. Und besser wird es weiter oben von selbst auch nicht, daher mein dringender Rat an alle WoT-Neulinge: LERNT DIE SPIELMECHANIK IM LOWTIER-BEREICH KENNEN!

 

  • Für WoT-Umsteiger: die Panzer und v.a. ihre Bewaffnung sind nicht 1:1 übernommen, daher nicht 100% identisch!

 

Das war für mich anfangs etwas überraschend, da bestimmte Taktiken durch die kleinen Änderungen schlicht nicht mehr funktionierten. Damit die Panzer eben (i.d.R.) KEINE Oneshots sind, haben sie z.T. deutlich mehr HP als in der PC-Version. Und auch etliche Guns machen mehr Schaden als im Original, bspw. beim T-28 oder M3 Lee. Letzterer ist dadurch auf Tier 4 ein richtig gefährliches Fahrzeug geworden, der sogar Tier 5-Panzern gut (und viel) einschenken kann. Auf den gewohnten T18-Rush muss man allerdings verzichten, da durch die erhöhten HP in Tier 2+3 schlicht kein (intaktes) Fahrzeug mehr mit einem Schuss zerlegt werden kann, sofern man nicht direkt ins Mun-Lager trifft.

 

  • Siegbedingungen: Basis erobern oder alle Gegner töten!

 

Für Neulinge dieser Hinweis, man gewinnt entweder durch Einnahme der Basis in der Mitte der Map, oder eben, in dem man alle Gegner erledigt. Allerdings bringt ein Sieg, bei dem die Feinde NICHT überleben, DEUTLICH mehr XP und Credits, und zwar auch für das gesamte Team! Basecap sollte man daher auch nur dann ins Auge fassen, wenn man selbst am Verlieren scheint, es bringt sonst einfach viel zu wenig Gewinn. Allerdings ist es, v.a. auch für sehr langsame Fahrzeuge, wichtig, die Basis im Auge zu behalten und nicht zu weit wegzufahren, damit man im Zweifel schnell zurück fahren kann, um die Gegner dort wieder rauszuschießen. Erst beim Stand von 90% den Weg zur Base einzuschlagen, dürfte in den meisten Fällen zu spät sein. Daher nach Möglichkeit nicht zu weit weglocken lassen!

 

  • Achtet beim Schießen auf die Durchschlagsanzeige (Färbung der Panzerung)!

 

Als riesiges Plus für Neulinge im Vergleich zum PC-WoT empfinde ich die integrierte Durchschlagsanzeige in Form der Rotfärbung der gegnerischen Fahrzeuge. Je niedriger eure Wahrscheinlichkeit ist, ein Fahrzeug mit eurer aktuellen Waffe/Munition zu durchschlagen, desto mehr färbt sich die Panzerung des Ziels rot. Seht ihr nur das Panzer-grau, könnt ihr zu 99% sicher sein, einen Treffer zu landen. Schießt ihr dagegen auf einen roten Bereich, kann es passieren, dass euer Schuss einfach verpufft und gar kein Schaden angerichtet wird. Wenn ihr so einem Gegner frontal gegenüber steht, spart euch entweder den Schuss, oder aber wechselt den Munitionstyp auf Premiummunition (APCR/HEAT) bzw. Hoch-Explosive (HE). Letztere hat zwar noch schlechtere Durchschlagswerte als die panzerbrechende (AP), explodiert dafür aber auf der Oberfläche und macht dadurch fast immer (ein wenig) Schaden, was eben oft besser als gar nichts ist! Allerdings sollte das Schießen mit HE nur die Ausnahme sein, wenn gar nichts anderes geht, oder ihr mit einer Haubitze unterwegs seid (dazu später mehr)! Mein Rat daher: nehmt zur Sicherheit für den Notfall 2-3 Schuss Premiummunition mit (kann man auch für Credits statt Gold kaufen!). In WoT-Blitz hat man ja keine neue Ladezeit beim Munitionswechsel, daher nutzt das ruhig aus!

 

  • Nutzt euren "sechsten Sinn"!

 

Das kleine Lämpchen, welches erscheint, wenn ein Gegner euch entdeckt hat, sollte immer eine Warnung sein, nicht einfach gedankenlos weiterzufahren oder, noch schlimmer, einfach an Ort und Stelle stehen zu bleiben. Wenn die Lampe leuchtet, heißt das, Deckung suchen und vorsichtig sein. Viele ignorieren den Hinweis, weil sie vielleicht nur "noch schnell" einen Schuss abgeben möchten, aber das kann, je nach Panzer und Situation, oft schon das letzte sein, was sie machen. Daher lieber gleich in Deckung fahren und die Situation neu überdenken, als drauf zu hoffen, es wird schon nichts passieren! Am PC-WoT musste man diese Option erst langwierig freispielen, in Blitz bekommen sie alle geschenkt, also nutzt sie auch!

 

  • Eine trainierte Crew ist Gold wert!

 

Man mag es anfangs als Neuling unterschätzen, aber sobald man mal einen Elitepanzer mit bester Ausrüstung und 100%-Mannschaft hat, sieht man den Unterschied zu vorher. Ladezeiten, Zielgenauigkeit, Fahrgeschwindigkeit - fast jede Kleinigkeit hängt auch von der Ausbildung der Crew ab. In den Tiers 1-4 gewinnt diese sehr schnell an Erfahrung, so dass man dort i.d.R. auf die kostenpflichtige Zusatzausbildung für Credits oder Gold verzichten kann. Ab T5+ wird es aber kritisch, weil die Nachteile doch gewaltig sind, v.a. dann, wenn der Panzer selbst auch noch nicht voll ausgebaut ist. Dort würde ich dann auf jeden Fall immer mindestens die Ausbildung für Credits wählen, um wenigstens mit 75% starten zu können!

 

  • Wenn ihr die Credits habt, und die Panzer noch länger fahren wollt, rüstet sie mit den (passenden) Einweg-Modulen aus!

 

Diese Nachrüstmodule geben dem Panzer zusätzliche (kleine) Boni, die auf jeden Fall das Geld wert sind, wenn man das Gefährt länger in der Garage stehen haben möchte (und natürlich auch ausfahren!). Meines Erachtens die wichtigsten davon sind Lüftung (+5% auf alle Besatzungsfähigkeiten), Ansetzer (-10% Ladezeit), Waffenrichtantrieb (10% schnellere Zielerfassung), Vert. Stabilisator (20% kleinerer Zielkreis in Bewegung) sowie die Werkzeugkiste (25% schnellere Reparaturen). Auch interessant v.a. im Tierbereich 1-5 finde ich den Splitterschutz, da dort viele Fahrzeuge mit Haubitzen und Hochexplosiv-Munition unterwegs sind, und man so wenigstens etwas Schaden abfangen kann. Weniger sinnvoll in meinen Augen sind Optiken, Scherenfernrohr oder Tarnnetz, da die Karten eh viel zu klein sind, um diese richtig ausnutzen zu können. Dazu sieht man sowieso relativ schnell den Gegner, auch ohne teure Module. 

 

  • Den Sani-Kasten nicht vergessen! 

 

So ab Tier 2/3 macht es dringend Sinn, die paar "Kröten" für das Verbrauchsmaterial auszugeben! Dieses ist im Gegensatz zu den Modulen nur einmal verwendbar und wird nach Gebrauch wie Munition kostenpflichtig wieder aufgefüllt. Bewährt haben sich in meinen Augen auf jeden Fall der Erste-Hilfe-Kasten, welcher verwundete Crewmitglieder heilt, sowie die Ersatzteilkiste, durch die sich beschädigte Teile des Panzer reparieren lassen. Wer mal ohne Kommandant oder mit beschädigtem Munitionslager unterwegs war, wird wissen, wie unpraktisch das sein kann! Der dritte Slot ist dann vakant, den kann man je nach Bedarf ausfüllen. Bei mir ist dort i.d.R. der Feuerlöscher drin, damit mein Panzerchen beim Treffer in den Tank oder Motor nicht einfach abfackelt. Muss aber schlussendlich jeder selbst wissen, wie oft ihm das passiert, und ob man da etwas dagegen unternehmen sollte. Einige Panzer sind halt sehr anfällig für Motorbrände, bei denen wäre es schon wichtig, schnell reagieren zu können.

 

  • Bildet keine Noob-Platoons!

 

In WoT Blitz wie auch in WoT werden Panzer in Gefechte mit +/-2 Stufen gesteckt (ab Tier 3, bis dahin nur +/-1). Wenn man jetzt im Zug mit einem anderen unterwegs ist, wird jedoch die Zuteilung zum Gefecht nach der Stufe des HÖCHSTEN Zugteilnehmers bestimmt, d.h. man kann bei einer Kombination aus M3 Lee (Tier 4) + KV-1S (Tier 6) in einem Gefecht mit Tier 8 landen, was dem Team und v.a. auch dem armen M3 Lee sicher keinen Spaß machen dürfte! Daher empfehle ich DRINGEND: wenn ihr Züge bildet, nehmt IMMER Fahrzeuge der gleichen Stufe!!!!

 

 

2. Vor- und Nachteile der Panzerklassen

 

In WoT-Blitz gibt es aktuell vier Arten von Panzern, leichte, mittlere und schwere Tanks, sowie Panzerjäger. Jede dieser Kategorien hat ihre eigenen Stärken und Schwächen, wobei mitunter Übergänge auch fließend sind, man also Panzer schwer zuordnen kann. Eine Eierlegende-Wollmilchsau dürfte man aber eher selten finden, zu jedem Panzer und jeder Klasse gibt es Taktiken, wie man sie mit anderen bekämpft. Dies ist allerdings mal mehr, mal weniger schwierig, aber eigentlich immer machbar, wenn man weiß, wie!

 

  • Leichte Panzer (LT)

 

Diese sind i.d.R. sehr mobil und wendig, allerdings auch schwach gepanzert. Oft haben sie nur eine schwache Bewaffnung, der vor allem die Durchschlagskraft fehlt. Ihre Aufgabe ist die Aufklärung, wobei dieser in Blitz aufgrund der kleinen Karten eher eine untergeordnete Rolle zukommt. Da wir aktuell die sogenannten "Lights" nur bis Tier-Stufe 4 (A-20) im Game haben, können diese Panzer durchaus statt der reinen Scout-Aufgabe auch wie schnelle Mediums gefahren werden, d.h. den Speed ausnutzen und die Gegner umfahren, damit man in die schwächer gepanzerte Seite oder den Rücken schießen kann. Frontalangriffe auf mittlere oder schwere Panzer der Stufen 4+ sollte man mit einem leichten Panzer tunlichst vermeiden, das überlebt man so gut wie nie! 

Beispiele für leichte Panzer sind die sovjetischen BT-2 und BT-7, oder die deutschen PzII und der Premium-Panzer T-15.

 

  • Mittlere Panzer (MT)

 

Die Medium-Tanks sind in Blitz sowas wie die Allrounder, richtig schlecht sind sie eigentlich nirgends. Ihre Hauptaufgabe auf dem Schlachtfeld ist die Unterstützung der schweren Panzer über die Flanken. Dazu hilft ihnen ihre oft hohe Mobilität und Geschwindigkeit, wie auch die guten Kanonen. Ein mittlerer Panzer ist meist besser gepanzert als ein Leichter, allerdings eben selten so gut wie ein Heavy. Mit einem Medium sollte man flexibel bleiben, die Map im Auge behalten, wo Support gebraucht wird, und versuchen, dort dem Gegner in die Seite zu fallen. Auch wenn man selbst vielleicht mal Toptier ist, und beim Gegner ein gleichstufiger Heavy steht, würde ich persönlich keinen frontalen Angriff auf diesen Wagen, sondern immer die Stärke des eigenen Fahrzeugs, in dem Fall die Mobilität, einsetzen. Am meisten Wirkung erzielt ein Medium im Team mit anderen mittleren Panzern. Bleibt man zusammen, kann man so sogar deutlich stärkere (einzelne) Gegner leicht knacken. 

Beispiele für Medium Tanks sind u.a. der M4 Sherman (US), der T-28 (UdSSR) sowie der deutsche Premium-Panzer T-25. Der amerikanische M3 Lee ist ein Sonderfall, da er keinen drehbaren Turm besitzt und damit eher die Spielmerkmale eines Panzerjägers aufweist. Allerdings kann man diesen trotzdem mit etwas Übung wie einen Medium fahren, denn seine Bewaffnung ist für Flankierungsoperationen dank guten Durchschlag und Schaden sehr gut geeignet.

 

  • Schwere Panzer (HT)

 

Heavy Tanks stellen in WoT-Blitz sowas wie die Hauptangriffs- und v.a. Durchbruchsfahrzeuge dar. Sie sind i.d.R. schwer gepanzert und haben starke Kanonen für den frontalen Angriff. Durch ihre mangelnde Mobilität sind sie jedoch auch sehr angreifbar, v.a. durch flankierende mittlere Panzer. Ein Heavy alleine ist daher oft Fischfutter, wenn keine Unterstützung durch Mediums und/oder Panzerjäger vorhanden ist. Schwere Panzer sind meistens langsam, d.h. man sollte sich gut überlegen, ob man unbedingt dem flüchtenden Light nachjagen möchte, oder doch besser zum Schutz der Basis verbleibt. Der Heavy kann gut einstecken, hat einen relativ hohen HP-Pool, und gibt für Leichte und Mediums auch eine passable Deckung ab, hinter der sie nach dem Schießen Schutz finden können. Heavies sollten im Zentrum des Gefechts zu finden sein, und eher nicht den Scharfschützen am Kartenrand spielen. Zum einen sind die Kanonen oft nicht zielgenau genug für solche Zwecke, und zum anderen werden schwächere Panzer ohne den Schutz der schweren sehr schnell aufgerieben, so dass man mit einer extrem defensiven Heavy-Taktik am Schluss u.U. alleine da steht. Noch hinter dem TD zu campen, geht absolut gar nicht!

Beispiele für schwere Tanks im Spiel sind der deutsche Tiger I, der russische KV-1 sowie der amerikanische M6. 

 

  • Panzerjäger (TD)

 

Tank Destroyer sind meist fahrende Waffenplattformen, die mehr oder weniger mobil sind (gibt flinke wie bspw. den T18, aber auch sehr lahme wie den T28), jedoch ein enormes Schadenspotential mit sich rumschleppen. Oft haben sie frontal sehr gute Panzerung, an den Seiten und hinten jedoch nur wenig. Die meisten derzeit in WoT-Blitz implementierten Panzerjäger haben KEINEN drehbaren Turm, d.h. man muss beim Spielen immer das ganze Fahrzeug Richtung Gegner drehen, was dazu führt, dass man möglicherweise dadurch seine schwache Flanke anderen Gegnern präsentiert. Man sollte daher sehr gut überlegen, wo man sich positioniert. TDs können die meisten gleichstufigen Gegner oft mit wenigen Treffern ausschalten, und selbst höhere Tiers haben manchmal wenig zu lachen. Allerdings besitzt so ein Monstrum oft recht wenig Hitpoints, was bedeutet, er ist selbst leichtes Ziel, sollte man ihn entdecken und beschießen können. Es empfiehlt sich daher, regelmäßig Stellungswechsel in Betracht zu ziehen, um nicht zu schnell das Zeitliche zu segnen. Als TD-Fahrer braucht man eine Menge Geduld. Direkte Frontalangriffe bspw. gegen schwere Panzer sollte man v.a. mit den unteren TD-Tiers eher meiden bzw. außerhalb deren Sicht bleiben. Durch die geringe Größe der Karten, und dem schnellen Spielprinzip bei Blitz, halte ich die Klasse der Panzerjäger für die am schwersten zu spielende für Anfänger! Deren Vorteil aus dem PC-WoT, die guten Tarnwerte, hat man hier quasi nicht, so dass es sehr viel Übung erfordert, in Bewegung zu bleiben und die richtigen Punkte zur richtigen Zeit anzusteuern. 

Weitere Beispiele für TDs sind der amerikanische T82, das deutsche StuGIII sowie die russische SU-85.

 

3. Gefechtstaktiken

 

(...Fortsetzung folgt)


Edited by Boswelli, 13 July 2014 - 04:15 PM.


kitesurfer #2 Posted 13 July 2014 - 01:36 PM

    Sergeant

  • Player
  • 6936 battles
  • 385
  • [-PZ-]
  • Member since:
    02-08-2012
Wow sauber klasse beschrieben . Genau sowas hat gefehlt im Forum und so wie du das schreibst bist du auf jedenfall dafür geeignet . Daumen hoch :great:

Edited by kitesurfer, 13 July 2014 - 01:41 PM.

         The first German Wot Blitz Clan Panzerschlümpfe

    !!!!!!Sucht dich !!!!!!! Bewerbung Bitte unter :

     Homepage :http://panzerschluempfe.pytalhost.de/


Boomstah #3 Posted 15 July 2014 - 07:41 AM

    Lance-corporal

  • Beta Tester
  • 95 battles
  • 64
  • Member since:
    01-23-2012
Sehr nettes Ding Boswelli, dein Beitrag wurde gepinnt.:great:

Drakecore #4 Posted 15 July 2014 - 08:46 AM

    Lance-corporal

  • Player
  • 786 battles
  • 11
  • Member since:
    07-01-2012

Top Beitrag sehr sehr guter Einstieg,insbesondere die Hinweise zu den Unterschieden Blitz - PC.

 

Top und Danke

 

Drakecore



ti43_sparkle #5 Posted 22 July 2014 - 11:03 AM

    Lance-corporal

  • Player
  • 8566 battles
  • 91
  • Member since:
    06-27-2014
Super beschrieben, danke für die Tipps !!

                                

                           "Klotzen, nicht Kleckern !"
    Erinnerungen eines Soldaten (Heinz Guderian 1888 - 1954)

 

 


BlitzSonne #6 Posted 22 July 2014 - 12:15 PM

    Private

  • Player
  • 4836 battles
  • 2
  • Member since:
    02-12-2014

Herzlichen Dank.

 

Genau so eine Anleitung habe ich zum Nachlesen gebraucht.

 

DoppelDaumenHoch!

 

BlitzSonne



petermania #7 Posted 02 August 2014 - 09:14 AM

    Sergeant

  • Player
  • 28938 battles
  • 273
  • [-FUZ-]
  • Member since:
    06-28-2014

Hab ich im englischen Forum gefunden. Eine Taktikanleitung für die einzelnen Maps. Im speziellen für den Heavy. 

 

http://forum.wotblitz.eu/index.php?/topic/1775-map-by-map-tactics/


 


308 #8 Posted 03 August 2014 - 11:12 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 859 battles
  • 19
  • Member since:
    08-05-2011

Gefechtstaktik wird wohl ein bischen schwerer zu schreiben. Vieles ist nichtmehr so einfach wie am pc. Die schon angesprochene veränderung in der spielweise der tds ist da eine sehr relevante sache. Viele versuchen am eigenen spawn zu campen und berauben das eigene team um einen Panzer. Ich finde blitz erheblich aggressiver als das normale wot. Mit meinen sowjetischen heavys entscheide ich das team idr am Umgehungsweg z.B. Sturzbachbrücke nach 2min danach wird nurnoch aufgeräumt, wird der gegner da nicht gestellt wird er von hinten aufgerieben. Beim aufräumen findet man dann oft den gegnerischen toptiertd in der ecke sitzen, der dann darauf wartet, dass er von 4-5 gegner zerrissen wird. Meist in erhabener position ohne deckung zu finden.

 

zu den technischen unterschieden zum pc ist mir aber auch aufgefallen, dass sich he komplett anders verhält. Bin wie vom Pc gewohnt hetzer mit 105er he gefahren. Habe am pc noch nie einen pz3a einen 105er treffer überleben gesehen, bei blitz ganz normal. Damit meine ich nixht die anzahl der hp sondern mehr he treffer an solchen fahrzeugen mit nur 80dmg



Boswelli #9 Posted 08 August 2014 - 12:07 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 596 battles
  • 34
  • Member since:
    04-15-2012

So, nach dem Urlaub hab ich jetzt dann auch wieder bisserl Zeit, mich um das Thema hier zu kümmern. Mal schauen, was sich zusammen bringen läßt :blinky:

 

@308

 

Ja, da hast Du Recht, das wird nicht ganz ohne, v.a. weil es verschiedene Optionen gibt. Allerdings sind die Maps sehr klein, da fallen einige reguläre WoT-PC-Taktiken schon flach (Heavy-Camping bspw. :trollface:).



HeladoDeFruta #10 Posted 15 August 2014 - 05:55 AM

    Junior Sergeant

  • Player
  • 3355 battles
  • 173
  • Member since:
    01-29-2012
sehr gut geschrieben Boswelli, hast n grünen Keks bekommen :great:

 


 Ipad 4 / Iphone 6

 

My English is not the yellow from the egg, but it goes 


Kamikaze_Ente #11 Posted 17 August 2014 - 11:52 AM

    Lance-corporal

  • Player
  • 775 battles
  • 71
  • Member since:
    06-26-2011

Tolle Arbeit 

denke das wird einigen Neulingen echt hilfreich sein



LOG3 #12 Posted 18 August 2014 - 07:53 AM

    Private

  • Player
  • 2210 battles
  • 3
  • Member since:
    08-21-2011
Ich hab mit den deutschen TDs auf medium Tier (4-7) gute Erfahrung mit dem Tarnnetz gemacht. Es gibt viele Stellen die einen Busch haben und recht gut zum snipern sind. Die flache Optik hilft sowieso. Im prinzip hast du recht, dafür muss man halt fast in der base campen und wird dann entweder am Ende von 4-5 Gegnern geholt oder man schafft dank guter posi und spotting halt selbst die 4-5 kills. Ich find das Tarnnetz + Scherenfernrohr für diesen Spielstil effektiv, grade mit den angesprochenen deutschen TDs. Ab meinem Ferdi hab ichs dann aber auch sein gelassen, das macht dann echt keinen Sinn mehr ;)

SepFreddi #13 Posted 20 August 2014 - 06:22 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 18701 battles
  • 25
  • [OFNIR]
  • Member since:
    07-26-2014

Moin zusammen,

 

ich hab mal eine ganz, ganz blöde frage?

gibt es das Game auch für PC? Ich spiele es über iPad und bin begeistert,

 

danke für euren Spott 

MfG Sep 



HeladoDeFruta #14 Posted 20 August 2014 - 06:46 PM

    Junior Sergeant

  • Player
  • 3355 battles
  • 173
  • Member since:
    01-29-2012

Klar, schon n paar Jährchen

 

http://worldoftanks.eu

 

Edith: sind aber 2 spiele. Also die Panzer die du hier erspielt hast, musst da neu erspielen.

 


Edited by HeladoDeFruta, 20 August 2014 - 06:48 PM.

 Ipad 4 / Iphone 6

 

My English is not the yellow from the egg, but it goes 


SepFreddi #15 Posted 23 August 2014 - 06:48 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 18701 battles
  • 25
  • [OFNIR]
  • Member since:
    07-26-2014

Moin,

 

ok!?

ich hab's mal auf den Rechner geladen, finde aber es nicht so prickelnd wie auf dem iPad !

ich bleibe beim iPad.

 

 

danke MfG Sep 

 

 



HeladoDeFruta #16 Posted 24 August 2014 - 06:22 AM

    Junior Sergeant

  • Player
  • 3355 battles
  • 173
  • Member since:
    01-29-2012
Ich auch :)

 Ipad 4 / Iphone 6

 

My English is not the yellow from the egg, but it goes 


jaspion #17 Posted 24 August 2014 - 08:33 AM

    Junior Sergeant

  • Player
  • 1880 battles
  • 135
  • Member since:
    08-25-2012

View PostSepFreddi, on 23 August 2014 - 07:48 PM, said:

Moin,

 

ok!?

ich hab's mal auf den Rechner geladen, finde aber es nicht so prickelnd wie auf dem iPad !

ich bleibe beim iPad.

 

 

danke MfG Sep 

 

 


Es fahren sehr viele skilled Player in Low Tier Gefechten bei WoTPC. Da hat man es sehr schwer. In WoTB ist jeder ein Neuling.


Edited by jaspion, 24 August 2014 - 08:33 AM.


JadeMeiwes #18 Posted 24 August 2014 - 11:49 AM

    Lance-corporal

  • Player
  • 0 battles
  • 38
  • Member since:
    08-02-2013
Ich bin frustriert. Ich bin mittlerweile bei einem Jagdpanzer Level6. Aber ich komme einfach nicht dahinter, wie ich am besten treffe, trotz farblicher Unterlegung.  Für mich ist es eben ein Spiel und keine Lebensaufgabe. Manchmal Ziele ich und schaffe ein schade von 400 aber meistens eig immer nur so läppische 100-120. bist ich da einen Panzer mit 1500 zerstört habe, dauert es bzw ist unmöglich, denn er schafft meist mich in zwei bis max drei Schüssen zu zerstören- aber wie? Ich möchte jetzt auch nicht auf dem Berg lauern und warten, bis mal jmd vorbeischaut. Will aktiv am Spiel teilnehmen. Ich finde einfach nichts, welche Stellen am effektivsten sind. Denn so ein 400 ist selten bis nie und selbst wenn ich mir die Stelle merke und erneut beschieße, bringt es null. Die Anleitung hier ist ja ok. Aber Umsetzung eher schwierig, die Möglichkeit hinter einen Panzer zu fahren liegt bei 20%. Nicht das ich den Garant für einen Mega-Treffer suche, aber es ist echt deprimierend eig schon am Anfang des Spieles zu wissen, dass es ein kurzes wird, da ich gegen Level8,9 Panzer kämpfe. Ich habe gelesen, dass Jagdpanzer gefährlich sind. Das gefühl habe ich auch bei anderen Fahrern, aber bei mir eher nicht.

petermania #19 Posted 24 August 2014 - 12:29 PM

    Sergeant

  • Player
  • 28938 battles
  • 273
  • [-FUZ-]
  • Member since:
    06-28-2014

View PostJadeMeiwes, on 24 August 2014 - 01:49 PM, said:

Ich bin frustriert. ... Ich habe gelesen, dass Jagdpanzer gefährlich sind. Das gefühl habe ich auch bei anderen Fahrern, aber bei mir eher nicht.

 

Das kann mit deiner Munition zu tun haben und in welchem Winkel du triffst und aus welcher Entfernung, da du immer Streuung im Schuss hast.

 

Ich kann dir nur empfehlen, da Tank Destroyer schwer zu fahren sind, dich auf die russische Linie, mit dem KV 1 zu konzentrieren . Ab dem macht es richtig Spass.


 


SepFreddi #20 Posted 26 August 2014 - 02:08 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 18701 battles
  • 25
  • [OFNIR]
  • Member since:
    07-26-2014

Der kV 1 ist nicht gut! Der macht keine Laune.

am besten der t40. Feuerkraft und Beweglichkeit ist gut






1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users