Jump to content


Wann bin ich ein guter Spieler und wann nicht ?


  • Please log in to reply
289 replies to this topic

mirodott #61 Posted 28 July 2016 - 11:21 AM

    Lance-corporal

  • Player
  • 17667 battles
  • 31
  • Member since:
    04-01-2016

Oh ja. Viel Studium vor mir.... 

Inkl hinterfragen welchen panzerTyp ich anstreben etc.

Kann bisher ja alle nicht fahren und gehöre aus Ungeduld dann zu den vorstürmenden und sterbenden. Wenn zu mir einer gesagt hätte "do your job" hätte ich ihn wohl auch enttäuscht 



MarkusTheEternalNoob #62 Posted 28 July 2016 - 11:32 AM

    Junior Sergeant

  • Player
  • 43335 battles
  • 192
  • [BDA]
  • Member since:
    10-14-2015

View Postmirodott, on 28 July 2016 - 11:02 AM, said:

Da ich langsam das Forum für mich entdecke und versuche besser zu werden: ja ich gehöre zu den 40% Spielern die keine Ahnung haben. Aber ich will es ändern. Bin eben auch erschrocken auf der Seite: wotbstars.com

Bin ja noch schlechter als gefühlt.

Habe nur die Entschuldigung,dass ich bisher nur geballert habe statt ernsthaft bisschen was zu erreichen

 

 

 

 

Willkommen an Bord. War bei mir genauso (manche behaupten es sei immer noch so).

Wird besser und macht deshalb auch mehr Spaß



sonnenknilch #63 Posted 28 July 2016 - 01:12 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 55569 battles
  • 32
  • [FR-UK]
  • Member since:
    08-11-2014

Tja mirodott sei froh das Du jetzt schon das Forum erreicht hast... Was glaubst Du wie es mir ging.

 

Ich empfehle Dir unter Rubrik Panzer & Karten Informationen für Deine Panzer zu sammeln und diese umzusetzen. Schau Dir auch die Videos von Berater oder bushka an. Das wirkt Wunder. 



RA1D_R1B_ #64 Posted 28 July 2016 - 01:53 PM

    Sergeant

  • Player
  • 34348 battles
  • 342
  • [RA1D]
  • Member since:
    11-18-2015
Ich finde die Bemühungen wirklich top, das man probiert eher nicht so guten Spielern zu helfen, habe nen Monat probiert jedem noob der mir aufgefallen ist zu schreiben, sie ins Forum zu verweisen, auf Youtube hinweisen. Wisst ihr was es gebracht hat? Nichts... Es wird sich nie was ändern. Ist ja schön und gut nach 12k Gefechten das Forum zu entdecken, aber 12 000 x 5 min = 60 000 min. / 1000 Stunden. Würde man 24h durchzocken, ohne je zu pennen wären das über 40 tage, respekt

OTB_tank #65 Posted 28 July 2016 - 02:42 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 32377 battles
  • 1,542
  • [UTB]
  • Member since:
    08-20-2014

View Postmirodott, on 28 July 2016 - 11:21 AM, said:

Oh ja. Viel Studium vor mir.... 

Inkl hinterfragen welchen panzerTyp ich anstreben etc.

Kann bisher ja alle nicht fahren und gehöre aus Ungeduld dann zu den vorstürmenden und sterbenden. Wenn zu mir einer gesagt hätte "do your job" hätte ich ihn wohl auch enttäuscht 

 

Junge wegen Dir lohnt sich diese Aufwand schon, als weitermachen, sind nur noch ein paar Millionen !



Bottington_McBotBot #66 Posted 28 July 2016 - 02:49 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 10040 battles
  • 1,479
  • Member since:
    06-11-2015

View Postmirodott, on 28 July 2016 - 11:02 AM, said:

Da ich langsam das Forum für mich entdecke und versuche besser zu werden: ja ich gehöre zu den 40% Spielern die keine Ahnung haben. Aber ich will es ändern. Bin eben auch erschrocken auf der Seite: wotbstars.com 

Bin ja noch schlechter als gefühlt. 

Habe nur die Entschuldigung,dass ich bisher nur geballert habe statt ernsthaft bisschen was zu erreichen 

 

 

 

 

Du fällst dann wohl unter Kategorie a). Schlecht, lernwillig, aber (in deinem Fall bis vor kurzem) keinen blassen Schimmer von der Existenz des Forums. So Spieler wie du sind hier willkommen. Musst dich nur an den manchmal sehr rauen Ton hier gewöhnen; Spieler der Kategorie b) sind hier, was schlechte Spieler angeht, leider in der Überzahl.

 

Choo, choo: All aboard the lemming train!

 

The russian bias vodka is stronk with this one.


imac_mike #67 Posted 28 July 2016 - 04:01 PM

    Sergeant

  • Player
  • 17734 battles
  • 314
  • [MFG_]
  • Member since:
    01-02-2015

Ich gehöre zwar nicht gerade in die angesprochene 40 %-WR-Kategorie, aber will meinen Senf trotzdem mal dazu geben.

Als erstes möchte ich mal eine provokante Frage an die ~ 60 % Spieler richten:

 

Seid ihr euch wirklich sicher, dass ihr wollt, dass alle Spieler mit einer WR ~ 40 % das Spiel löschen? Oder sich wirklich dramatisch verbessern?

 

Es muss solche Spieler geben und es wird sie immer geben! Sie sichern, statistisch gesehen, eure 60+ WR!

 

Ich möchte niemand auf die Füße treten, ihr habt euch eure Stats verdient und hart daran gearbeitet, aber wenn man ehrlich ist, dann ärgert man sich doch nur über die schlechten Spieler, wenn sie im eigenen Team sind, oder? Im Gegnerteam dürfen sie doch gerne sein? Oder sehe ich das falsch?

 

Sieht man sich bei wotbstars die Verteilung der Spielerzahlen über die WR an, dann ist das eine angenäherte Gauss'sche Verteilungskurve und das heißt nichts anderes, dass die meisten Spieler mit einer WR von ca. 45 - 55 % 'rumfahren - so wie ich auch - und eben nur wenige Spieler an den Endpunkten der Kurve. Da sie gleichmäßig geformt ist, gibt es eben für super gute Spieler als "Gegengewicht" super schlechte Spieler. Wären alle Spieler gleich gut oder gleich schlecht, wäre die WR bei jedem Spieler bei 50 % und somit bedeutungslos.

 

Das was passiert, wenn nur Spieler mit hohem Skill-Niveau 'rumfahren, ist:

  • die Gefechte werden interessanter, weil schwieriger zu gewinnen
  • Ergebnisse wie 7:0 oder 0:7 werden seltener
  • die Zahl der Unentschieden wird steigen
  • die oben genannte Verteilungskurve wird schlanker, d.h. die Anzahl der Spieler mit einer WR von 45 - 55 % wird größer und an den Endpunkten der Kurve halten sich immer weniger Spieler auf.

 

Sollte das nicht der Fall sein, dann wäre das ein Hinweis darauf, dass das Spiel extern manupuliert wird, was ich nicht glaube.

 

Jetzt noch mal die Frage an das eigene Ego: Kann ich damit leben, dass möglicherweise meine WR sinkt, weil es plötzlich viel mehr Spieler gibt, die mit wesentlich besserem Skill durch die Gegend fahren?


Edited by imac_mike, 28 July 2016 - 04:14 PM.

Es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen,

nicht das Besitzen, sondern das Erwerben,

nicht das Dasein, sondern das Hinkommen,

was den größten Genuss gewährt.               Carl Friedrich Gauß


old_school72 #68 Posted 28 July 2016 - 04:09 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 24083 battles
  • 1,247
  • Member since:
    07-02-2014

Mike, ich bin da voll bei dir, aber: Die 45-50 % sind gar nicht die Zielgruppe des Threads. Die 40 % plus minus, sind glaube ich schon immer mehr im kommen. Ich hab ein paar screenshots von gestern, das war heftig...soll ich die mal hochladen? lieber nicht. Aber ich geb dir recht beim Gegner stören die mich weniger wie in meinem Team. Aber ich ärger mich auch oft genug über mich selber, weil ich eben nicht bis zum Schluss überlebt habe und das Spiel drehen konnte. Ich halte das inzwischen wie damals Danielberlin gesagt hatte:

"ich gehe als erstes mit mir ins Gericht und hinterfrage meine Leistung im Gefecht"

 

 



 


Cos80 #69 Posted 28 July 2016 - 04:55 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 24288 battles
  • 1,730
  • [FUZ]
  • Member since:
    07-02-2014

View Postimac_mike, on 28 July 2016 - 05:01 PM, said:

Jetzt noch mal die Frage an das eigene Ego: Kann ich damit leben, dass möglicherweise meine WR sinkt, weil es plötzlich viel mehr Spieler gibt, die mit wesentlich besserem Skill durch die Gegend fahren?

Mike, ganz ehrlich: Klares "ja"!

Weil, bei dem Geseppel da draußen inzwischen, pfeif ich auf meine WR, für die kann ich mir nix kaufen, aber wenn dadurch endlich der Spielspaß zurückkehrt und die Gefechte anspruchsvoller werden, dann ist doch das Ziel erreicht! Wir haben das immer wieder bei clanwars festgestellt, klar kriegt man da auch richtig auf die Mütze, aber da verlier ich nicht durch eine Horde Deppen aus den vielfältigsten Deppen-Gründen! Da sind es einfach gute Gefechte, wo das Spielen Spaß macht, wo man Taktiken probiert und anpasst und nach einiger Zeit auch durchaus den Erfolg sieht!

Es ist doch mittlerweile der nicht mehr vorhandene Spielspaß der die meisten anödet und der hier zählt!



Bottington_McBotBot #70 Posted 28 July 2016 - 06:40 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 10040 battles
  • 1,479
  • Member since:
    06-11-2015

View Postimac_mike, on 28 July 2016 - 04:01 PM, said:

Ich gehöre zwar nicht gerade in die angesprochene 40 %-WR-Kategorie, aber will meinen Senf trotzdem mal dazu geben.

Als erstes möchte ich mal eine provokante Frage an die ~ 60 % Spieler richten:

 

Seid ihr euch wirklich sicher, dass ihr wollt, dass alle Spieler mit einer WR ~ 40 % das Spiel löschen? Oder sich wirklich dramatisch verbessern?

 

Es muss solche Spieler geben und es wird sie immer geben! Sie sichern, statistisch gesehen, eure 60+ WR!

 

Ich möchte niemand auf die Füße treten, ihr habt euch eure Stats verdient und hart daran gearbeitet, aber wenn man ehrlich ist, dann ärgert man sich doch nur über die schlechten Spieler, wenn sie im eigenen Team sind, oder? Im Gegnerteam dürfen sie doch gerne sein? Oder sehe ich das falsch?

 

Sieht man sich bei wotbstars die Verteilung der Spielerzahlen über die WR an, dann ist das eine angenäherte Gauss'sche Verteilungskurve und das heißt nichts anderes, dass die meisten Spieler mit einer WR von ca. 45 - 55 % 'rumfahren - so wie ich auch - und eben nur wenige Spieler an den Endpunkten der Kurve. Da sie gleichmäßig geformt ist, gibt es eben für super gute Spieler als "Gegengewicht" super schlechte Spieler. Wären alle Spieler gleich gut oder gleich schlecht, wäre die WR bei jedem Spieler bei 50 % und somit bedeutungslos.

 

Das was passiert, wenn nur Spieler mit hohem Skill-Niveau 'rumfahren, ist:

  • die Gefechte werden interessanter, weil schwieriger zu gewinnen
  • Ergebnisse wie 7:0 oder 0:7 werden seltener
  • die Zahl der Unentschieden wird steigen
  • die oben genannte Verteilungskurve wird schlanker, d.h. die Anzahl der Spieler mit einer WR von 45 - 55 % wird größer und an den Endpunkten der Kurve halten sich immer weniger Spieler auf.

 

Sollte das nicht der Fall sein, dann wäre das ein Hinweis darauf, dass das Spiel extern manupuliert wird, was ich nicht glaube.

 

Jetzt noch mal die Frage an das eigene Ego: Kann ich damit leben, dass möglicherweise meine WR sinkt, weil es plötzlich viel mehr Spieler gibt, die mit wesentlich besserem Skill durch die Gegend fahren?

 

Deine Argumente machen durchaus Sinn. Aber anders rum ist es auch so, dass ich nicht nur wegen der Tomaten im Gegnerteam, sondern auch trotz der Tomaten in meinem Team meine 59% Winrate habe. Allerdings definiere ich mich nicht über diese.

Und ich rege mich nicht direkt über Tomaten im Gegnerteam auf, frei nach dem Motto "Wenn der Gegner einen Fehler macht, unterbrich ihn nicht. Das wäre unhöflich.", aber es nervt schon, wenn man nur gegen solche Tomaten kämpft. Zumal Taktiken wie Sidescrapen, Hulldown etc. dich nicht verlässlich vor Schaden schützen; der Gegner fährt einfach, ungeachtet des Backups, was du hast, auf dich zu und semmelt dir eine, oft 2 rein, bevor der raus ist. Generell wird Taktik unwichtiger. Lemmingtrain, und gut ist.

Wenn nun aber jeder ansatzweise Skill hat, und weiß, was er tut, wird automatisch das Klima im Spiel angenehmer. Weniger geflame im Spielchat ("noob", "moron", "play tetris/barbie/lego", "suck my ****"), mehr "Gg", "Gj" oder sogar anfeuern. Spannendere Spiele, zwar öfters unentschieden, aber auch öfters knappe Siege, nach denen man sich um so besser fühlt.

Was dann allerdings fast ein Ding der Unmöglickiet sein wird, ist die Kolobanov's. 3 gegen 1 mit insg. 4 geskillten Spielern wird der eine quasi immer verlieren. Und in Panzern mit langem Reload, wie z.B. KV-2 oder FV215b 183, wird es gänzlich unmöglich.

Glaub mir, ich weiß wovon ich rede: ich hab ne Kolobanov's auf meinem KV-2, weil die 3 Gegnermediums schön brav gewartet haben, bis ich wieder nachgeladen war. Sowas passiert mit 3 geskillten Spielern nicht; die fahren dann gemeinsam, nach Möglichkeit noch von 2 Seiten, rein.

 

Aber generell bin ich klar dafür, dass die Spieler sich verbessern.


 

Choo, choo: All aboard the lemming train!

 

The russian bias vodka is stronk with this one.


mirodott #71 Posted 28 July 2016 - 06:41 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 17667 battles
  • 31
  • Member since:
    04-01-2016

Die Videos von Berater "Kartenkunde" mal Minen/Kupferfeld/'Malkova'/xxx angesehen. Taktisch sachlich.

Ich habe ja auch nicht die Ambition ein top Spieler zu werden. Dazu fehlt mir die Zeit. Aber mich ärgert selbst als Anfänger wenn ich T6 Gefechte mit Fehlern sehe, die selbst mir auffallen. Das muss ja nicht sein. 

Persönlich kann ich mich auch über blitzsaubere Spielzüge des Gegners freuen. Auf jedem Spielfeld! Aber ich möchte es dem Gegner nie so leicht machen 



imac_mike #72 Posted 28 July 2016 - 07:05 PM

    Sergeant

  • Player
  • 17734 battles
  • 314
  • [MFG_]
  • Member since:
    01-02-2015

View Postold_school72, on 28 July 2016 - 05:09 PM, said:

Mike, ich bin da voll bei dir, aber: Die 45-50 % sind gar nicht die Zielgruppe des Threads. Die 40 % plus minus, sind glaube ich schon immer mehr im kommen. Ich hab ein paar screenshots von gestern, das war heftig...soll ich die mal hochladen? lieber nicht. Aber ich geb dir recht beim Gegner stören die mich weniger wie in meinem Team. Aber ich ärger mich auch oft genug über mich selber, weil ich eben nicht bis zum Schluss überlebt habe und das Spiel drehen konnte. Ich halte das inzwischen wie damals Danielberlin gesagt hatte:

"ich gehe als erstes mit mir ins Gericht und hinterfrage meine Leistung im Gefecht"

 

 

 

Old, ich kann Dich gut verstehen, es geht mir oft so. Einerseits ärgere ich mich, wenn ich selber nix gebacken bekommen und ich ärgere mich auch darüber, wenn ich in der Gefechtsauswertung lese, dass wieder Spieler mit xT Gefechten und einer WR < 45 % im meinem Team waren. Am meisten ärgert es mich aber dann, wenn ich nicht in der Lage war, das einigermaßen zu kompensieren und trotzdem meine Leistung abzurufen.

 

Ich habe allerdings auch feststellen können, dass mir das ständige Vergleichen und Jagen nach einer guten WR persönlich nicht gut bekommt. Vielleicht, oder gerade weil ich mich mit dem Spiel auseinander setze, Videos ansehe, mich verbessern möchte ... und trotzdem feststelle, dass der Aufwand, den ich betreibe, nicht reicht, "oben" mitzuspielen. Auf die Dauer gesehen, geht mir immer mehr der Spielspaß verloren, weil ich nicht mehr "unbelastet" ins Gefecht gehen kann ...

 

View PostCos80, on 28 July 2016 - 05:55 PM, said:

Mike, ganz ehrlich: Klares "ja"!

Weil, bei dem Geseppel da draußen inzwischen, pfeif ich auf meine WR, für die kann ich mir nix kaufen, aber wenn dadurch endlich der Spielspaß zurückkehrt und die Gefechte anspruchsvoller werden, dann ist doch das Ziel erreicht! Wir haben das immer wieder bei clanwars festgestellt, klar kriegt man da auch richtig auf die Mütze, aber da verlier ich nicht durch eine Horde Deppen aus den vielfältigsten Deppen-Gründen! Da sind es einfach gute Gefechte, wo das Spielen Spaß macht, wo man Taktiken probiert und anpasst und nach einiger Zeit auch durchaus den Erfolg sieht!

Es ist doch mittlerweile der nicht mehr vorhandene Spielspaß der die meisten anödet und der hier zählt!

 

Jup, Cos, Recht haste! Aber im Random-Team wird es immer schwieriger, taktisch geprägte Gefechte zu führen. Die Anweisungen beschränken sich im Allgemeinen auf ein ">>>>>>> please guys!" oder "<<<<<< please guys!" und damit gewinnt meist das Team, das konsequent zusammen bleibt und oft nicht dasjenige, das je nach Panzergattung taktisch richtig fährt. Wie sollen dabei die Anfänger lernen, wie man sich auf dem Schlachtfeld richtig verhält, wenn sie nicht durch Erfolg belohnt werden?

 

Tactical wars oder Clan wars, abgestimmt im Übungsraum: Klasse, ja, da gebe ich dir Recht, hohe Kunst und sehr packend. Nur ... der  Aufwand dafür (TS, Übungsgefechte, Taktikbesprechung ...) ist hoch ... für manche(n) vielleicht zu hoch.


Es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen,

nicht das Besitzen, sondern das Erwerben,

nicht das Dasein, sondern das Hinkommen,

was den größten Genuss gewährt.               Carl Friedrich Gauß


ArnieQ #73 Posted 28 July 2016 - 07:10 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 28729 battles
  • 2,016
  • Member since:
    07-03-2014

Grundsätzlich kann ich Cos80 nur zustimmen. Auf die WR schauen geht auf den Spielspass. Gelingt mir auch nicht immer, ist aber tatsächlich so. 

 

Viel wichtiger sind - wenn man schon Statistiken braucht - Werte wie durchschnittlicher Schaden (der höher liegen sollte als die HP des eigenen Fahrzeugs, denn sonst muss jemand anderes aus dem Team die eigene "Leistung" ausgleichen.) bzw. Spotting-Schaden, den ich dazu addieren würde. Gut finde ich persönlich die WN7 mit den Farben. Allerdings ist das ein Vergleich mit anderen Spielern und das braucht man eigentlich erst, wenn man Grundlagen und einige Tricks beherrscht.

 

Für Neueinsteiger empfehle ich daher Schaden > eigene HP im Schnitt.

 

Und klar verliert man auch mal, weil Tomaten im Team sind. Im Moment sogar verstärkt wegen der Ferien. Das ist so. Schulterzucken.


 Ich bremse auch für Camper!

mirodott #74 Posted 29 July 2016 - 09:18 AM

    Lance-corporal

  • Player
  • 17667 battles
  • 31
  • Member since:
    04-01-2016

Nach den Lehr-Videos musste ich auch feststellen, daß in den ( meinigen letzten) Gefechten es sich als besser herausstellte, wenn die Gruppe kompakt eine Richtung ging. Dann waren die Gefechte eher erfolgreich. Ich versuchte die Videos umzusetzen und die empfohlenen jeweiligen Positionen  einzunehmen. Da steht man dann aber schnell alleine da. 

So dass ich bei Beginn schauen muss, wo die Masse hinfährt. Oder mich versuche mit Teilgruppe als Neuling zu behaupten. Also weniger Taktik. Mehr "Deckung- vor zum Schuss -Deckung". 

Ich gehe aber davon aus,dass in den unteren Ligen das extremer ist als oben. Denn das spotten und Beschuss durch andere Teammitglieder klappt da auch nicht so gut. 

Es bleibt dann manchmal nur für mich den Schaden irgendwie zu machen.... 

 



Thorant #75 Posted 29 July 2016 - 09:18 AM

    Private

  • Player
  • 44869 battles
  • 3
  • [-FLY]
  • Member since:
    09-01-2015
Hi, sehr schön Zusammenstellung! Ich bin mir bewusst, das ich kein besonders guter Spieler bin. Aber, ich arbeite daran! In der Aufstellung vermisse ich auch noch folgendes Verhalten. Beim Start drehen sich alle Geschütztürme nach Rechts und Links! Bei so einem Verhalten der "TEAM Mitglieder" kann man den Platz auf dem Schrottplatz schon buchen. Vor allem wenn 5 Gegner eine Stufe höher fahren. Was machen die Leute beim Game Start? Es gibt doch schon vorher die Möglichkeit sich umzusehen und abzusprechen! Warum wird es so selten benutzt?

Cos80 #76 Posted 29 July 2016 - 09:32 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 24288 battles
  • 1,730
  • [FUZ]
  • Member since:
    07-02-2014

Möglicherweise kennen viele die Umschauleiste nicht und wollen am Start erst mal sehen wieviele und wer wo steht. Dann fahren sie eben mit dem Finger übers Display was dann, ohne den Umschaumodus zu benutzen, wie Turmwackeln aussieht. 

Ich würde aber nicht generell sagen, dass das schon ein Zeichen für "verloren" ist ;)

Als lowtier ist dein Platz eh eher hinten, außer du hast nen med und gehst spotten. Dann aber nur anmachen und wieder abhauen in Deckung und hoffen, dass deine hitiers den A... hochkriegen und ballern was du aufdeckst. 


Edited by Cos80, 29 July 2016 - 09:34 AM.


old_school72 #77 Posted 29 July 2016 - 05:09 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 24083 battles
  • 1,247
  • Member since:
    07-02-2014

View Postimac_mike, on 28 July 2016 - 08:05 PM, said:

 

Old, ich kann Dich gut verstehen, es geht mir oft so. Einerseits ärgere ich mich, wenn ich selber nix gebacken bekommen und ich ärgere mich auch darüber, wenn ich in der Gefechtsauswertung lese, dass wieder Spieler mit xT Gefechten und einer WR < 45 % im meinem Team waren. Am meisten ärgert es mich aber dann, wenn ich nicht in der Lage war, das einigermaßen zu kompensieren und trotzdem meine Leistung abzurufen.

 

Ich habe allerdings auch feststellen können, dass mir das ständige Vergleichen und Jagen nach einer guten WR persönlich nicht gut bekommt. Vielleicht, oder gerade weil ich mich mit dem Spiel auseinander setze, Videos ansehe, mich verbessern möchte ... und trotzdem feststelle, dass der Aufwand, den ich betreibe, nicht reicht, "oben" mitzuspielen. Auf die Dauer gesehen, geht mir immer mehr der Spielspaß verloren, weil ich nicht mehr "unbelastet" ins Gefecht gehen kann ...

 

 

Jup, Cos, Recht haste! Aber im Random-Team wird es immer schwieriger, taktisch geprägte Gefechte zu führen. Die Anweisungen beschränken sich im Allgemeinen auf ein ">>>>>>> please guys!" oder "<<<<<< please guys!" und damit gewinnt meist das Team, das konsequent zusammen bleibt und oft nicht dasjenige, das je nach Panzergattung taktisch richtig fährt. Wie sollen dabei die Anfänger lernen, wie man sich auf dem Schlachtfeld richtig verhält, wenn sie nicht durch Erfolg belohnt werden?

 

Tactical wars oder Clan wars, abgestimmt im Übungsraum: Klasse, ja, da gebe ich dir Recht, hohe Kunst und sehr packend. Nur ... der  Aufwand dafür (TS, Übungsgefechte, Taktikbesprechung ...) ist hoch ... für manche(n) vielleicht zu hoch.

 

Ich denke irgendwann ist die Leistungskurve auch am Limit.Ich habe mich damals gefreut wie Schnitzel als ich die 60% erreicht habe, und wußte das da nicht mehr viel Luft nach oben ist. Hat sich auch bewahrheitet, und habe dann auch ein Stück weit Spielspaß verloren und zu verkrampft auf die WR geschaut.

Heute generiere ich meinen Spielspaß aus dem fahren mit den sogenannten Kackpanzern (offizielle Meinung) oder Exoten wie dem T23 Nomad, FC50,

Centurion 1  usw. Das tue ich mir dann meistens alleine an und habe da viele interessante Momente. Natürlich hat man Ehrgeiz und ich fände es jetzt auch nicht berauschend unter die 60% zu rutschen...aber s h it happens...meine Kinder sind trotzdem versorgt. Ich freue mich auch wieder wenn irgendwelche Events stattfinden wo man auch als clanloser mitmachen kann. Bin ja mal gespannt auf diesen WPS Event.


 


Edited by old_school72, 29 July 2016 - 05:10 PM.


 


Bottington_McBotBot #78 Posted 29 July 2016 - 10:00 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 10040 battles
  • 1,479
  • Member since:
    06-11-2015
Was mir grade noch als Ergänzung einfällt: bei seltenen Panzern im eigenen Team, die man eventuell nicht mal kennt, nicht blind hinterherfahren und erst recht nicht kuscheln, rammen, blockieren etc.

 

Choo, choo: All aboard the lemming train!

 

The russian bias vodka is stronk with this one.


Eulengesicht_2014 #79 Posted 30 July 2016 - 08:06 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 115691 battles
  • 3,464
  • [WPS]
  • Member since:
    07-01-2014

View Postold_school72, on 29 July 2016 - 05:09 PM, said:

 

Ich denke irgendwann ist die Leistungskurve auch am Limit.Ich habe mich damals gefreut wie Schnitzel als ich die 60% erreicht habe, und wußte das da nicht mehr viel Luft nach oben ist. Hat sich auch bewahrheitet, und habe dann auch ein Stück weit Spielspaß verloren und zu verkrampft auf die WR geschaut.

Heute generiere ich meinen Spielspaß aus dem fahren mit den sogenannten Kackpanzern (offizielle Meinung) oder Exoten wie dem T23 Nomad, FC50,

Centurion 1  usw. Das tue ich mir dann meistens alleine an und habe da viele interessante Momente. Natürlich hat man Ehrgeiz und ich fände es jetzt auch nicht berauschend unter die 60% zu rutschen...aber s h it happens...meine Kinder sind trotzdem versorgt. Ich freue mich auch wieder wenn irgendwelche Events stattfinden wo man auch als clanloser mitmachen kann. Bin ja mal gespannt auf diesen WPS Event.


 

 

Ja, ich kann mich genau daran erinnern: es war der 8. September 2015 morgens um 03:38 Uhr, Du hattest mir zu dieser unchristlichen Zeit eine PM geschickt mit der Mitteilung "Eule, ich habe soeben die 60% geknackt" - Worauf ich antwortete "und ich gerade die 50%, mache gerade zur Feier des Tages eine Flasche austr. Rotwein mit dem Känguru auf - für Leute die grosse Sprünge machen wollen und nix im Beutel haben ..."

 

Mein höchster Peak lag bei 50,78%, sehr gut und einzig nachvollziehbar mit dem WR-Rechner von maxra. Doch wenn ich da mal nachrechne um dort wieder hinzukommen wo ich mal gewesen bin wird mir ganz schlecht: 17k Gefechte wären erforderlich, 1k Gefechte um die WR um nur 0,02% zu verbessern. Vielleicht muss man auch neidlos anerkennen dass die Neuen die nach uns gekommen sind es einfach besser können.

Maxra WR Berechnung.png

 


 
 
 
"Einfachheit ist die höchste Form von Raffinesse" - Steve Jobs
 
 

 


Bottington_McBotBot #80 Posted 30 July 2016 - 08:58 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 10040 battles
  • 1,479
  • Member since:
    06-11-2015

View PostEulengesicht_2014, on 30 July 2016 - 08:06 AM, said:

 

Ja, ich kann mich genau daran erinnern: es war der 8. September 2015 morgens um 03:38 Uhr, Du hattest mir zu dieser unchristlichen Zeit eine PM geschickt mit der Mitteilung "Eule, ich habe soeben die 60% geknackt" - Worauf ich antwortete "und ich gerade die 50%, mache gerade zur Feier des Tages eine Flasche austr. Rotwein mit dem Känguru auf - für Leute die grosse Sprünge machen wollen und nix im Beutel haben ..."

 

Mein höchster Peak lag bei 50,78%, sehr gut und einzig nachvollziehbar mit dem WR-Rechner von maxra. Doch wenn ich da mal nachrechne um dort wieder hinzukommen wo ich mal gewesen bin wird mir ganz schlecht: 17k Gefechte wären erforderlich, 1k Gefechte um die WR um nur 0,02% zu verbessern. Vielleicht muss man auch neidlos anerkennen dass die Neuen die nach uns gekommen sind es einfach besser können.

Maxra WR Berechnung.png

 

 

Ich glaube ja, dass "die neuen, die nach [euch] gekommen sind" Glück hatten und aus dem Erfahrungsschatz von Spielern wie euch lernen konnten? 

 

Choo, choo: All aboard the lemming train!

 

The russian bias vodka is stronk with this one.





1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users