Jump to content


Liebe Panzer Community...


103 replies to this topic

R_u_d_i #1 Posted 29 August 2016 - 11:35 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 652 battles
  • 70
  • Member since:
    08-12-2016

...ich habe gar keinen Plan wo ich Anfangen soll. Auf eine Art bin ich immer noch Geschockt zu was sich dieses Spiel, nein es sind eher die Spieler (also viele von euch), entwickelt hat und auf er anderen Seite froh "damals" schon gewusst zu haben, wie es sich weiter (also bis heute) entwickeln würde.

 

Aus einem Taktik Spiel ist ein Arcade Shooter geworden. Und genau das ist es,  was mich an dieser Spielkultur aufregt. Warum fahrt Ihr wie die Lemminge fast nur noch geschlossen in eine Richtung, um euch dann (meistens) wild auseinander nehmen zu lassen? Macht der Kopf nicht mehr mit? Ist es nur noch der "Massenzwang" ?

 

Warum nutzt keiner mehr die Panzer wofür Sie gedacht sind? Warum nutzt keiner mehr die Umgebung taktisch aus?  Ich kann mir beim besten Willen nicht Vorstellen das eigenständiges Denken beim Start der Blitz App ausgeschaltet wird.

 

Liegt es an den Light Tanks die regelrecht dazu verleiten wie nen wilden nach vorne zu Stürmen? Liegt es daran das der Passionierte Heavyfahrer , nach dem sein Team in den schnellen Flitzern mal wieder in die andere Richtung rauscht um sich schlachten zu lassen, auch resigniert zum Light/MEd gewechselt ist damit er nicht nach 100m einer Horde ebenso wilder Lights/Meds in die Arme fährt?

 

Es ist eine absolute Qual (Bis T7,wo ich gerade angelangt bin) für einen "alten BLitzer" wie mich. Man schlägt sich regelmäßig vor die Stirn und ruft laut "Herr, Hirn, Regen, Himmel". Ich habe bis zum KV1 (T150 freigespielt) auf  der Heavy Linie der Russen ausgehalten. Danach bin ich zur deutschen Light Linie gewechselt, da ich wie aus oben genannten Gründen, keine Lust mehr hatte vom Team in meinem Heavy im Stich gelassen zu werden.

 

Wo ist euer taktisches Gefühl? Das Denkvermögen, dass Spiel zu verstehen? An was fehlt es euch? Ich verstehe es einfach nicht mehr.

Vielleicht hat ja jemande ein paar "Gründe" für dieses Verhalten und mag mir diese Vortragen?

 

Kleine Info zu meiner Person; Ich habe rund 20.000 Spiele Erfahrung in diesem Spiel mit einer Durchschnittlichen WR von 60+, kenne das Spiel schon etwas länger und erlaube mir daher oben Geschriebenes. Ich möchte hier auch keinen Spieler wirklich persönlich Angreifen, lediglich mag ich verstehen wollen warum dieses tolle Spiel sich von der Spielkultur so (für mich zumindest) Negativ entwickelt hat. An was mag es liegen?



_FATZKE_ #2 Posted 30 August 2016 - 02:52 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 2165 battles
  • 1,473
  • Member since:
    07-06-2014
Kurz und knapp ..Iron Force Spieler haben WotBlitz entdeckt.

TheMantikor #3 Posted 30 August 2016 - 05:16 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 9865 battles
  • 1,480
  • Member since:
    06-11-2015

Bei mir ist das so, dass ich entweder in Mediums bin, d.h. ich fahre auf Mediumrouten (welche die bevorzugten Lemmingrouten sind) oder ich bin in einem Heavy, in dem ich beim Team bleiben muss, oder in einem TD, der ebenfalls alleine nicht klarkommt.

Aber das stößt mir auch sauer auf. Es geht nur noch darum, wer den größten Lemmingtrain hat.

Taktik? Drauf gesch*ssen. Einer fährt alleine auf die eigentlich für seinen Panzer am besten geeignete Position/Route? Er ist ein Noob und am Ende der, wegen dem das Spiel verloren ging.

 

Ich habe auch keinen blassen Schimmer, wann das angefangen hat. Ich bin lange mit "intakten" Teams gefahren, und von einem Update auf das andere waren überall nur noch Lemmingtrains...


 

Choo, choo: All aboard the lemming train!

 

The russian bias vodka is stronk with this one.


XCCMT01 #4 Posted 30 August 2016 - 05:34 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 36550 battles
  • 1,266
  • [FUZ]
  • Member since:
    11-21-2014

Das ist IMHO auch den überarbeiteten Karten geschuldet.

früher, und ich denke hier zB an die alte Oasenpalmen oder Wüstenstaub, hattest Du noch freies Schussfeld für TDs, konntest mit Heavies eine Phalanx bilden. Konntest mit den Meds flankieren und spotten.

Das geht heute kaum mehr. Danke WG!

Aber seien wir ehrlich .... Wir haben uns damals bereits laut fluchend am Kopf gekratzt, wenn zB ein E75 auf Wüstenstaub nach hinten zum snipern in die Berge gekraxelt ist.

Oder die Spawncamper auf Oasenpalmen ....

... was haben wir geflucht :D

 

 


Gute Jagd wünscht
der XCCMT01
(Lasst uns "Ehrungen abhocken!")
 

https://www.blitzstars.com/player/eu/xccmt01


Globonaut #5 Posted 30 August 2016 - 05:35 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 56771 battles
  • 620
  • [OVA]
  • Member since:
    07-06-2014

Langsam komm ich mir von euch verarscht vor.

Ich meine seht ihr wirklich keinen Zusammenhang zwischen Statistik Schwanzvergleichen und "Pros" die anfingen alle in eine Richtung zu schicken um ja nicht zu verlieren und dem Nidergang der Spielkultur?

Ich schon. 

 

Und Ich sags auch gerne nocheinmal. Die die es könnten und von ihren Fähigkeiten auch müssten (!) fangen irgendwann an sich wegen ein paar Zahlen beweisen zu müssen. Ist man dann ein ehrgeiziger Mensch bleibt einem dann irgendwann nur noch der Griff zum Geldbeutel und/oder andere Techniken um wirklich ganz "oben" mitzuspielen. Und das obwohl sich wahres Können, meiner Meinung nach, erst in den CWs widerspiegelt. Das ist der einzige Grund warum es hier so wenig Kultur gibt und kein tatsächliches Teamplay.

 

Die höchste Form der Spielkultur ist ein Verlust armes Resultat! Und die Antwort darauf kann unter allen zu bedenkenden Variablen und der komplexität der Karten nicht ein schnödes Links oder Rechts sein. 


Edited by Globonaut, 30 August 2016 - 06:04 AM.

Omnia Vincit A[r]mor

Mad_Tankbomb #6 Posted 30 August 2016 - 06:04 AM

    Junior Sergeant

  • Player
  • 20317 battles
  • 167
  • [-FUZ-]
  • Member since:
    10-27-2014

Money make the world go round!

 

https://youtu.be/PIAXG_QcQNU



Globonaut #7 Posted 30 August 2016 - 06:11 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 56771 battles
  • 620
  • [OVA]
  • Member since:
    07-06-2014

Und treibt einen Keil in die Gesellschaft. Nur im Angesicht des Todes werden wir zu echten Kameraden und genau das ist der Schlüssel zu diesem Spiel. Der Tod. Diese Bedrohung fehlt hier. Ist bei der sachgemässen Programmierung aber zu beachten und deswegen muss man ihn sich hier virtuell selbst einbauen ----> Ich möchte nicht das mein Pixelkamerad stirbt ----->  Verlustarmes Spiel ------> Überlegungen die dahin führen ------> höhere Spielkultur und Taktik Verständnis.

 

P.S. Bevor jetzt wieder die Esoterik Quatscher antanzen. Fahrt bitte erstmal an eine Front und erzählt danachmal was die Todesgefahr so aus euch macht und ob das nicht etwa in einem Kriegsspiel berücksichtigt werden sollte


Edited by Globonaut, 30 August 2016 - 07:40 AM.

Omnia Vincit A[r]mor

XCCMT01 #8 Posted 30 August 2016 - 06:31 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 36550 battles
  • 1,266
  • [FUZ]
  • Member since:
    11-21-2014

Ich glaube nicht, dass würde es die alte Wüstenstaub noch geben, sich dort permanent Lemmingtrains bilden würden.

Es wäre heute wie damals (von einigen verirrten Idioten abgesehen)

 

Die Heavies halten die Stadt. Keiner kann auf den Cap, da der zwischen den Fronten liegt.

Die TDs beziehen hinten Stellung und können sowohl auf die Flanke, als auch ins Zentrum wirken.

Die Meds sind damals die lange Flanke gefahren um zunächst dort gegen die anderen Meds im 1:1 zu kämpfen.

 Es hat das Team verloren, dessen Flanke gefallen ist, wenn das eigene Team es nicht geschaft hat die Stadt zu pushen, da die dann zusätzlich von hinten aufgeraucht wurden.

 

Damals gab es noch MM mit +- 2

Damals war das MM auch nicht immer fair

 

Aber rein vom Design der Karten her, war der Einsatz eines Tanks entsprechend der ihm zugedachten Rolle am sinnvollsten.

 

DeR schwarze Peter ist aus meiner Sicht ergo weniger den Spielern zuzuschieben, sondern viel mehr den nicht zu Ende gedachten (neuen) Kartendesigns aus der WG-Schmiede.

Die Spieler und ich sage jetzt mit Absicht, vornehmlich die Pros, haben sich adaptiert. Die fahren überwiegend schnelle Tanks und wissen diese auch zu bewegen. Diese können (ohne Aluhut) MM lesen und entsprechend der neuen Karten sinnvolle Richtungen einschlagen.

 

Am Ende nochmal: Der schwarze Peter liegt bei WG, welche offensichtlich keine tatktisch geschulten Leute ans Kartendesign lassen und so die Lemmingtrains provozieren.


Gute Jagd wünscht
der XCCMT01
(Lasst uns "Ehrungen abhocken!")
 

https://www.blitzstars.com/player/eu/xccmt01


Andreas_kober74 #9 Posted 30 August 2016 - 06:31 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 21104 battles
  • 974
  • [FUZ]
  • Member since:
    12-24-2014

Bei den aktuellen Karten und Teams, geht verlustarmes Spielen fast nur im Lemmingtrain. Mehr Feuerkraft am Anfang auf unterlegene Gegner gewinnt meist am Ende.

 

Mit einem ganzen Funktionierende Team mag das was ganz anderes sein.

 

 


Gruß Andreas

Mein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC3i7jr1oPNndhuMrn2w0J9w

 

„Höchste Geistes- und Seelenbildung bekundet es, alles in seiner Muttersprache sagen zu können.“

Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770 - 1831)


brain75350 #10 Posted 30 August 2016 - 06:37 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 17561 battles
  • 612
  • [0815_]
  • Member since:
    03-09-2016

View PostGlobonaut, on 30 August 2016 - 06:11 AM, said:

Und treibt einen Keil in die Gesellschaft. Nur im Angesicht des Todes werden wir zu echten Kameraden und genau das ist der Schlüssel zu diesem Spiel. Der Tod. Diese Bedrohung fehlt hier. Ist bei der sachgemässen Programmierung aber zu beachten und deswegen muss man ihn sich hier virtuell selbst einbauen ----> Ich möchte nicht das mein Pixelkamerad stirbt ----->  Verlustarmes Spiel ------> Überlegungen die dahin führen.

 

P.S. Bevor jetzt wieder die Esoterik Quatscher antanzen. Fahrt bitte erstmal an eine Front und erzählt danachmal was die Todesgefahr so aus euch macht und ob das nicht etwa in einem Kriegsspiel berücksichtigt werden sollte

 

Du Held des Krieges, als wüsstest du wovon du redest...

Niemand spielt ein Spiel welches Todesgefahr simuliert freiwillig länger als bis man an genau dem Punkt angekommen ist. Sowas wünschen sich für ein Spiel nur völlige Psychopathen, Soziopathen, was auch immer der Fachbegriff für einen derart kranken Menschen sein mag.

 

Und niemand er das Spiel halbwegs ernsthaft spielt versucht nicht sein Team am Leben zu halten, allein schon aus dem Grund das man Gewinnen will und das ist 7vs7 nun mal realistischer als 1vs7. Wie auch immer du auf den verwirrten Tripp kommst das ambitionierte Spieler das anders sehen würden. Warum regen sich den in der Frustzone sooft Spieler auf weil ihr Team nach 30-60s in einem Anfall spontaner Umnachtung suizidal aufgeraucht ist? Bestimmt nicht weil es für diese Spieler Ziel des Spiels ist alleine zu spielen.

Das Problem liegt darin das man davon ausgehen muss das von den 7 Spielern im Team mindesten 4-5 nicht in der Lage sind sich Deckung zu suchen, den Gegner zu treffen oder sich in irgendeine anderen Form sinnvoll am Spiel zu beteiligen. Das macht es schwer Teile des Teams alleine fahren zu lassen, wenn man sich nicht darauf verlassen kann das dieser Teil seine Stellung wenigstens eine Zeitlang hält. Wenn man gewinnen will muss man nahe der Bobs bleiben, selbst wenn sie absurde Wege fahren, einfach damit man diese am Leben halten kann.

 


Edited by Himmelherrgottnocheins, 30 August 2016 - 06:39 AM.


Eulengesicht_2014 #11 Posted 30 August 2016 - 06:53 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 86804 battles
  • 2,614
  • [DMX]
  • Member since:
    07-01-2014

View PostHimmelherrgottnocheins, on 30 August 2016 - 06:37 AM, said:

 

 

Das Problem liegt darin das man davon ausgehen muss das von den 7 Spielern im Team mindesten 4-5 nicht in der Lage sind sich Deckung zu suchen, den Gegner zu treffen oder sich in irgendeine anderen Form sinnvoll am Spiel zu beteiligen. Das macht es schwer Teile des Teams alleine fahren zu lassen, wenn man sich nicht darauf verlassen kann das dieser Teil seine Stellung wenigstens eine Zeitlang hält. Wenn man gewinnen will muss man nahe der Bobs bleiben, selbst wenn sie absurde Wege fahren, einfach damit man diese am Leben halten kann.

 

Himmelherrgottnocheins,

 

dieser Absatz gefällt mir besonders und beschreibt den wesentlichen Charakter des Spieles und der momentanen Situation. Ein bekannter Spieler der leider nicht mehr unter uns ist hat es mal auch als einen Wettlauf gegen die Zeit genannt. In manchen Situationen sollte man vielleicht den von uns bezeichneten "Bobs" auch dankbar sein: selbst wenn sie fast immer daneben schiessen so dienen sie als Kugelfang. Natürlich ist es immer ärgerlich wenn man z.B. auf Tier VII 3.000 DMG's verteilt und trotzdem verliert.


 
 
 
 

 


Globonaut #12 Posted 30 August 2016 - 06:57 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 56771 battles
  • 620
  • [OVA]
  • Member since:
    07-06-2014

OMG Ich rede doch nicht davon das ein Spiel das ausstrahlen soll sondern das es bei der Programmierung eine Rolle spielen sollte. Mit anderen Worten. Ein gutes Panzerkriegsspiel sollte es belohnen wenn du dir Gedanken um die Sicherheit deiner Kameraden machst was bei diesem Spiel eindeutig der Fall ist.

 

Bei den Richtungsangaben der Pros handelt es sich zu 100% um die Richtung die ihnen selbst am meißten taugt. Es geht nie um das Team oder sogar um eine freiwillige Unterordnung. Deswegen werden die Karten auch immer stumpfer. Wir spielen sie einfach nicht richtig. Man könnte auch sagen wir nutzen nicht das ganze Spielfeld.

 

Woher ich das weiß? Zigfache Beobachtung. Pauschal kann man sagen das eine Richtungsangabe zu Beginn schon Inkompetenz in meinem Sinne beweist. Ihr müsst endlich verstehen das jede Aufstellung ein bestmmtes Szenario auf der Karte hat und das das für uns der einzige wirkliche Trainingszweck in einem Random ist. - Die verschiedenen Konfigurationen zu erlernen.

Das Spiel ist der einzige Meister!


Edited by Globonaut, 30 August 2016 - 06:58 AM.

Omnia Vincit A[r]mor

Cos80 #13 Posted 30 August 2016 - 07:06 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 23738 battles
  • 1,557
  • [FUZ]
  • Member since:
    07-02-2014

View PostGlobonaut, on 30 August 2016 - 07:11 AM, said:

Und treibt einen Keil in die Gesellschaft. Nur im Angesicht des Todes werden wir zu echten Kameraden und genau das ist der Schlüssel zu diesem Spiel. Der Tod. Diese Bedrohung fehlt hier. Ist bei der sachgemässen Programmierung aber zu beachten und deswegen muss man ihn sich hier virtuell selbst einbauen ----> Ich möchte nicht das mein Pixelkamerad stirbt ----->  Verlustarmes Spiel ------> Überlegungen die dahin führen.

 

P.S. Bevor jetzt wieder die Esoterik Quatscher antanzen. Fahrt bitte erstmal an eine Front und erzählt danachmal was die Todesgefahr so aus euch macht und ob das nicht etwa in einem Kriegsspiel berücksichtigt werden sollte

Globo, such dir bitte Hilfe. Du bist krank. 



brain75350 #14 Posted 30 August 2016 - 07:11 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 17561 battles
  • 612
  • [0815_]
  • Member since:
    03-09-2016

Und dir hat man schon 100mal gesagt das das daran scheitert das du zu viele Horsties hast die nicht in der Lage sind eine günstige Stellung zu erkennen selbst wenn du eine Neontafeln von 100x100m dran klebst.

 

Wenn nämlich du der einzige bist der sich auf eine sinnvolle Position begibt und alle anderen stehen AFK am Spawn oder gut sichtbar auf dem nächsten Hügel und campen hilft dir deine Traumstellung im Sinne des Spiels rein gar nichts. Dann stehst du nach 60s alleine dort gegen 7 und wartest auf deinen Pixeltot.

 

Du willst das man sein Team beschützt und gleichzeitig soll man nicht mit dem Team fahren sondern die taktische Idealaufstellung beziehen, erkennst du deinen Widerspruch?



Globonaut #15 Posted 30 August 2016 - 07:13 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 56771 battles
  • 620
  • [OVA]
  • Member since:
    07-06-2014

Ach und du Oberpro kennst natürlich alle Stellungen auswendig. Laßt uns geschlossen zu der Karten Taktik Seite gehen und der Herr kann uns dort ganz einfach für jede Aufstellung die wir ihm geben die optimalen Positionen einzeichnen. Los gehts!

 

Du erkennst nicht das man sein Team am besten unterstützt indem man das RICHTIGE tut und nicht das man in einem Block zusammen fährt.

Man kommt irgendwann um eine Normverteilung nicht herum. Bis jemand mit was besserem kommt ist alles andere [edited].


Edited by Globonaut, 30 August 2016 - 07:20 AM.

Omnia Vincit A[r]mor

v123_2 #16 Posted 30 August 2016 - 07:22 AM

    Lance-corporal

  • Player
  • 14456 battles
  • 36
  • [PZ7]
  • Member since:
    03-08-2015
@Globonaut und auch alle anderen Berufenen, die im RL noch nicht in ein Feuergefecht verwickelt waren:
Bitte keine Vergleiche zu realen Kämpfen ziehen. Es ist eine ganz andere Hausnummer!!!

vonSkaby #17 Posted 30 August 2016 - 07:23 AM

    Junior Sergeant

  • Player
  • 18302 battles
  • 103
  • [-FUZ-]
  • Member since:
    11-18-2015

Speziell zu den Lemmingtrains: im Herrschaftsmodus kann man auch ohne gewinnen.

Leider merke ich deutlich, dass hier der Durchschnitt der Spieler noch schlechter ist, weil die meisten von Euch sich mit diesem Modus nicht anfreunden wollen... :-(

 



Eulengesicht_2014 #18 Posted 30 August 2016 - 07:30 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 86804 battles
  • 2,614
  • [DMX]
  • Member since:
    07-01-2014

View PostGlobonaut, on 30 August 2016 - 06:57 AM, said:

OMG Ich rede doch nicht davon das ein Spiel das ausstrahlen soll sondern das es bei der Programmierung eine Rolle spielen sollte. Mit anderen Worten. Ein gutes Panzerkriegsspiel sollte es belohnen wenn du dir Gedanken um die Sicherheit deiner Kameraden machst was bei diesem Spiel eindeutig der Fall ist.

 

Bei den Richtungsangaben der Pros handelt es sich zu 100% um die Richtung die ihnen selbst am meißten taugt. Es geht nie um das Team oder sogar um eine freiwillige Unterordnung. Deswegen werden die Karten auch immer stumpfer. Wir spielen sie einfach nicht richtig. Man könnte auch sagen wir nutzen nicht das ganze Spielfeld.

 

Woher ich das weiß? Zigfache Beobachtung. Pauschal kann man sagen das eine Richtungsangabe zu Beginn schon Inkompetenz in meinem Sinne beweist. Ihr müsst endlich verstehen das jede Aufstellung ein bestmmtes Szenario auf der Karte hat und das das für uns der einzige wirkliche Trainingszweck in einem Random ist. - Die verschiedenen Konfigurationen zu erlernen.

Das Spiel ist der einzige Meister!

 

Na, Du hast aber irgendwie schon schräge Ansichten, das hier ist kein Schachspiel! Da weiss ich vorher schon, dass z.B. ein schwarzer Turm auf A8 & H8 zu stehen hat - hier nicht, da macht es schon Sinn zu Anfang des Gefechtes die Med's & Light's ausschwärmen zu lassen um die gegnerischen Positionen zu ermitteln - es handelt sich um ein taktisches und sehr schnelles Spiel. Viele hier haben sicherlich im RL als Panzerkommandanten u.ä. gedient und wissen genau: vor einem militärischen Einsatz findet ein Briefing statt - das ist hier nun mal nicht gegeben und deshalb heisst es ja auch schliesslich nicht umsonst "Blitz".
 
 
 
 

 


Globonaut #19 Posted 30 August 2016 - 07:36 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 56771 battles
  • 620
  • [OVA]
  • Member since:
    07-06-2014

Natürlich gibt es ein Briefing. Da du die Karte ja schon kennst ist die Information über die Aufstellung alles was du noch brauchst. Das Spiel gibt dir mithilfe einer Liste sogar Ziele vor die du von oben nach unten bekämpfen kannst.

 

Es mögen doch auch einmal die Vortreten die mit mir für sie ungewohnte Wege gefahren sind und damit total baden gegangen sind. Tank mal ausgeschlossen aber das hatte FPs drops bei mir zur Ursache.


Edited by Globonaut, 30 August 2016 - 07:44 AM.

Omnia Vincit A[r]mor

epitaechisma #20 Posted 30 August 2016 - 07:44 AM

    Sergeant

  • Player
  • 8147 battles
  • 455
  • [UTB]
  • Member since:
    08-31-2014

View PostGlobonaut, on 30 August 2016 - 06:35 AM, said:

Langsam komm ich mir von euch verarscht vor.

Ich meine seht ihr wirklich keinen Zusammenhang zwischen Statistik Schwanzvergleichen und "Pros" die anfingen alle in eine Richtung zu schicken um ja nicht zu verlieren und dem Nidergang der Spielkultur?

Ich schon. 

 

Ja, vollkommen richtig. Du bist der einzige Mensch auf der Welt, der alles versteht, alle anderen sind dumm. Korrekt.

 

 

Mal ernsthaft: Du hast es immer noch nicht kapiert. Wie old neulich schon erklärt hat: Wenn ich schreibe "left pls", dann ist das ein Vorschlag für das Team. Ich bin nicht der Kommandant. Ich kann keine Befehle erteilen. Und das sehen die meisten Spieler genauso. Deshalb folgen normalerweise nicht alle, das ist mir auch klar. Wenn ich in einem Medium bin und gerne auf die Mediumflanke will, schlage ich vor dort hinzufahren. Das bringt oftmals ein bis zwei meiner Teammates dazu mitzufahren. Und das reicht mir dann schon vollkommen. Ich weiß, dass die anderen die andere Flanke übernehmen. Ab da gucke ich, wie sich das Spiel entwickelt. Braucht die andere Seite Hilfe, da wir auf unserer kaum Widerstand finden, rufe ich zur Eile auf und versuche so schnell es geht zu unterstützen. Was ist daran bitte falsch? Was vernachlässigt daran deine Maxime der Hilfe für die "Kameraden" (wir sind nicht mehr im zweiten Weltkrieg sondern in einem Online-Spiel, ich nenne sie Teammates)? Wo ich kann, helfe ich, wo es sinnlos wäre, helfe ich nur so lange bis die Kosten (fürs ganze Team!) größer als der Nutzen zu werden scheinen. Wenn einzelne Idioten sich abfarmen lassen, werde ich nicht zum Schaden des ganzen Teams mit ihnen aus dem Fenster springen. Höchstens wenn es sich fürs gesamte Team lohnt.

 

Außerdem: Taktiken sind für jede Map und jedes Matchup anders. Ich schreibe nicht immer nur "right pls" etc. Auch "left and middle pls" gibt's bei mir z.B. Teilweise sage ich nur, wo ich hinfahre (vor allem auf Tier 10). Neulich im T110E5 auf Winter Malinovka: Ich sehe, dass die Gegner einen Med mehr haben und schreibe verkürzt: "I go down", "to help our meds". Hat wunderbar funktioniert, der Rest des Teams hat in der Mitte gespielt, mit meiner Hilfe haben wir den Lowground schnell gesäubert und sind dann hoch zum Cap um dem Rest des Teams gegen die nach oben gefahrenen Gegner auszuhelfen. 7:1 Sieg, je 3k Schaden für mich und einen IS-7, der oben den Cap gehalten hat.

Und abschließend: Wenn niemand meinen Vorschlag annimmt, ist das auch ok. Dann fahre ich halt da lang, wo ich in der Nähe meines Teams bleibe, wo sie mich und ich sie unterstützen kann.

 

Und du behauptest dennoch, dass gute Spieler für den "Nidergang" des Spielerlebnisses verantwortlich seien? Ist klar. In deinen Augen sind auch alle, die besser spielen als du, angeberische Statsüchtige, die ständig protzen und prahlen.

 

Für mich gibt es keinen Niedergang des Spielerlebnisses. Schlechte Spieler gab's schon immer. Wirklich perfekt funktionierendes Teamplay gab's noch nie (schon immer eine Seltenheit, dafür umso schöner, wenn's klappt). Ihr habt Probleme ...

Macht doch einfach das beste draus.

 

 

PS: Gerne fahre ich auch mal an eine echte Front, aber nur, wenn da grade kein Krieg ist. Und dein Gequatsche von Kameraden und Todesangst und dergleichen ist völlig unangebracht. WoT ist kein Kriegssimulator. Es ist kein Ernst. Es ist ein Spiel. 

 

PPS:

View PostGlobonaut, on 30 August 2016 - 07:57 AM, said:

Bei den Richtungsangaben der Pros handelt es sich zu 100% um die Richtung die ihnen selbst am meißten taugt. Es geht nie um das Team oder sogar um eine freiwillige Unterordnung. Deswegen werden die Karten auch immer stumpfer. Wir spielen sie einfach nicht richtig. Man könnte auch sagen wir nutzen nicht das ganze Spielfeld.

 

Woher ich das weiß? Zigfache Beobachtung. Pauschal kann man sagen das eine Richtungsangabe zu Beginn schon Inkompetenz in meinem Sinne beweist. Ihr müsst endlich verstehen das jede Aufstellung ein bestmmtes Szenario auf der Karte hat und das das für uns der einzige wirkliche Trainingszweck in einem Random ist. - Die verschiedenen Konfigurationen zu erlernen.

Das Spiel ist der einzige Meister!

 

Selten so einen Unsinn gelesen. Wenn das Team einen Vorschlag nicht annimmt, ordnet man sich als guter Spieler freiwillig dem Willen des Teams unter. Wie oben beschrieben. Aber klar, pauschalisier einfach weiter. Sieh, was du sehen willst. Großer Guru ...


Edited by epitaechisma, 30 August 2016 - 08:40 AM.

[UTB]




Reply to this topic



  


1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users