Jump to content


Tiger 3


  • Please log in to reply
10 replies to this topic

SowjetSoldierWW2 #1 Posted 18 September 2016 - 06:44 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 28763 battles
  • 1,175
  • [NERV]
  • Member since:
    01-14-2015

wird bei blitz_news ''Tiger 3'' genannt, aber sieht nem anderen Deutschen viel ähnlicher. dennoch gibts merkmale die anscheinend nur der Panzer hatt!

wie schon gesagt, ''Tiger 3'' wird evtl. n T8 Premiumpanzer oder so in der art.

 

was meint ihr dazu?


Edited by SowjetSoldierWW2, 18 September 2016 - 08:44 PM.

                              

                                                                 GuP Der Film BT-42 Scene


18_201 #2 Posted 18 September 2016 - 07:05 PM

    Sergeant

  • Player
  • 7134 battles
  • 391
  • Member since:
    01-05-2013

Nennt sich VK 45.03, und ist am PC ein eher mittelmäßiger Tier VII Premium:

 

http://wiki.wargamin...ank:G118_VK4503


Wir sind Horst. Sie werden assimiliert werden. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unsrigen hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!

SowjetSoldierWW2 #3 Posted 18 September 2016 - 07:10 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 28763 battles
  • 1,175
  • [NERV]
  • Member since:
    01-14-2015

naja, kann sein.

er wird zwar Tiger 3 genannt bei Blitz_News, aber das muss ja nicht stimmen

 

Edit: der VK 45.03 wurde auch Tiger 3 genannt wie man bei deinem Link sehen kann, daher ist der Name dennoch richtig.


Edited by SowjetSoldierWW2, 18 September 2016 - 08:46 PM.

                              

                                                                 GuP Der Film BT-42 Scene


MarTimator #4 Posted 19 September 2016 - 05:24 PM

    Sergeant

  • Player
  • 29590 battles
  • 466
  • [NUTZ]
  • Member since:
    07-20-2014

Das IST Vk 45.03 , hab ihn mal aufm PC-Testserver gesehen, der ist fast das selbe wie der Nameless, aber die Turmpanzerung is Müll



Hyperwhale #5 Posted 19 September 2016 - 05:44 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 10060 battles
  • 1,479
  • Member since:
    06-11-2015

View Posteskaton72, on 19 September 2016 - 05:01 PM, said:

Sieht aus wie der von Porsche projektierte Tiger II.

 

Genau das ist es ja auch

 

Choo, choo: All aboard the lemming train!

 

The russian bias vodka is stronk with this one.


Calisota #6 Posted 28 December 2016 - 07:07 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 24074 battles
  • 549
  • [SW4RM]
  • Member since:
    06-11-2011

View Post_Mantikor_Gaming_, on 19 September 2016 - 05:44 PM, said:

 

Genau das ist es ja auch

 

Nein - VK 45.03 ist ein Henschel Panzer :) Kein Nachfolger des Tigers aber, sondern das ursprüngliche Design des Tiger II. Der Tiger II wurde wie auch schon der Tiger I zuvor durch Hitlers Anforderung nach mehr Stahl, mit mehr Panzerung ausgestattet - Daher war auch der Tiger II deutlich lahmer als er sein sollte.

Porsche hatte die 45.02 A/B Teile als Tiger II!

Der einzige Unterschied eig. bei Ausf. A und B liegt in der Positionierung des Turmes, der bei Ausf. A aber schlecht war, da das Getriebe typisch Deutsch vorn war und man durch die Crew im Heckraum und den Motor in der Front einen zusätzlichen Schutz installiert hatte und damit der Crew besser Überlebenschancen bot. Es sollen wohl auch solche Kingtiger ausgeliefert worden sein an das 503. Batallion. 

Als KingTiger zählen:

 VK 45.02 P Ausf. A Tier VIII - Kein Prototyp vorhanden

Porsche Type 180

 VK 45.02 P Ausf. B Tier IX

VK4502(P) / Typ 180

 

 VK 45.02 K (Krupp, SerienTurm mit flacher Kantiger Blende) Tier VIII

tiger2_2.jpg

 

 VK 45.02 H (Henschel, Turm mit Backenblende, verbesserter Kanonenmantel) Tier VIII

tiger2_a11.jpg

Henschel Typ 1-50 mit altem Monoblock Manteldesign:

tiger2_a2.jpg

 

 VK 45.03 H Tier VII

 Kein Bild


Edited by Calisota, 28 December 2016 - 07:25 AM.


Phippoooo #7 Posted 03 November 2017 - 06:53 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 30666 battles
  • 1,447
  • [PZWR]
  • Member since:
    05-03-2016
Auf mich macht der kleine Tiger einen soliden Eindruck.
Kein hervorragendes Fahrzeug, aber eben solide.
Mit der Panzerung kann man arbeiten,auch wenns gegen die high pen kanonen mittlerweile recht schwer wird. Die Kanone ist super, selten geht ein Schuss daneben und sie macht zuverlässig ihre 220 dmg an den roten. Gute Pen und leicht e Affinität zu highrolls; sowohl bei Pen als auch dmg.
Macht recht gute Credits und ist etwas lahmer als der Tiger I.
Ansonsten macht er viel Spaß, vergleichbar mit dem nameless, nur mit schwächerer Turmpanzerung.
Aufpassen bei der Cupola, die schreit förmlich nach Beschuss!!

Edited by Phippoooo, 03 November 2017 - 06:55 AM.

- Quälen tut sich nur der tumbe Tor,der Tigerfahrer lernt mit Humor -

Vedrfoelnir #8 Posted 10 September 2018 - 09:41 PM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 35852 battles
  • 713
  • Member since:
    10-23-2016

Aktuelle Meinungen?

Macht der VK 45.03 Spaß oder ist er eher mittelprächtig? 



ATGMKARL #9 Posted 10 September 2018 - 10:12 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 23751 battles
  • 2,374
  • [PULSO]
  • Member since:
    04-10-2017

Ich verstehe die Bildbeschriftungen nicht, auf Bild 3,4 und 5 sind normale Tiger II zu sehen. Der auf Bild 5 hat als früher Tiger II nur eben den Porscheturm auf Henschel Wanne und war seltener. Die beiden anderen sind aber auch keine späten Exemplare, zumindest wurden sie vor Oktober 1944 gebaut. Ab 10/44 wurde das Zimmerit ab Werk bei zumindest schweren Panzern wieder abgeschafft. Bei einem Tiger I wog die gesamte Beschichtung einige hundert kg und trieb dadurch natürlich den Spritverbrauch in die Höhe. Das war aber genau das was man zur geplanten Ardennen Offensive nicht hatte. Der Tiger II mit dem Porscheturm scheint ein sehr frühes Exemplar zu sein dass nie eine Zimmerit Beschichtung gesehen hat. 

 

View PostCalisota, on 28 December 2016 - 07:07 AM, said:

Der einzige Unterschied eig. bei Ausf. A und B liegt in der Positionierung des Turmes, der bei Ausf. A aber schlecht war, da das Getriebe typisch Deutsch vorn war und man durch die Crew im Heckraum und den Motor in der Front einen zusätzlichen Schutz installiert hatte und damit der Crew besser Überlebenschancen bot. Es sollen wohl auch solche Kingtiger ausgeliefert worden sein an das 503. Batallion. 

Der Auftrag zur Entwicklung und Prototypenbau wurde wie schon beim Tiger I oder Jagdtiger an Porsche und Henschel vergeben. Entschieden hat sich Hitler dann wie beim Tiger I oder Jagdtiger zum Henschelmodell aber nicht ohne an Porsche einen Auftrag für einen größeren Posten Prototypen zu vergeben. Beim Tiger I waren's 90 Stück die später in der Mehrzahl zum Ferdinand/Elefant umgebaut wurden und Porsche Jagdtiger gab's auch ein paar im Einsatz, beim Tiger II weiß ich's nicht. Das ein paar der Prototypen zum Einsatz kamen, ist aber vorstellbar*. War beim Tiger I ja auch so, da wurden ein paar Porsche Tiger Ferdinand Einheiten als Führungsfahrzeuge zugeteilt. Beim Porsche Tiger I, Ferdinand oder Porsche Tiger II saß aber nicht die gesamte Besatzung im Heck, Fahrer und Funker saßen nach wie vor ganz vorn. Das war aber nicht das Ausschlußkriterium für die deutsche Wehrwirtschaft, sonder der benzin-elektrische Antrieb, das Hauptunterscheidungsmerkmal zum Henschel Entwurf! Ein Ottomotor trieb zwei Generatoren an und die wiederum speisten mit ihrem Strom die beiden Fahrmotoren. Im Prinzip wie später bei der russischen Taigatrommel. Technisch eine feine Sache, aber der Kupferbedarf war nicht zu akzeptieren. Auch war das gesamte Konzept für Kriegszeiten zu schwierig, hatte man doch mit vielen Kinderkrankheiten zu kämpfen und das bei einem Panzer der schnell in Massen an die Front sollte. Das typisch deutsche Getriebe samt Antriebsrad vorn ist auch nicht per se schlecht! Erstens sitzt es hinter der stärksten Panzerung mit seinem vielen brennbaren Öl und zweitens ist die Kette ein Nachläufer weil sie gezogen wird. Eine gezogene Kette fährst du noch in einem ausgeleiertem Zustand, da würde eine vom hintenliegenden Antriebsrad geschobene aller 2 min. runterspringen. Veteranen berichten dann auch prompt, dass die ausgeleierten Nachläufer Ketten immer ausgerechnet dann wenn's brenzlig wurde und man schnell rückwärts in eine Deckung mußte heruntersprangen. Beim Rückwärtsfahren wird eine gezogene Kette ja geschoben. 

 

*Die meisten Porsche Türme wurden von Krupp auf die ersten Exemplare des Tiger II gesetzt, da es mit dem "Schmalturm" des Henschel Tiger II Startprobleme gab. Manche Quellen schreiben wegen den Standardisierungsmaßnahmen mit dem Panther II, andere schreiben es gab Probleme mit der Panzerung seitlich an der Komandantenkuppel. Damit hatten die Russen beim IS und IS-2 aber auch Probleme, drum hat der IS-2 dort 'ne Aufdickung. Also wenn Porsche Tiger II zum Einsatz kamen, dann in sehr wenigen Exemplaren, keine Hand voll.

 

 


Edited by ATGMKARL, 10 September 2018 - 11:04 PM.

Der Blitz Spieler weiß warum es Schuhe mit Klettverschluss gibt!

ATGMKARL #10 Posted 10 September 2018 - 10:37 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 23751 battles
  • 2,374
  • [PULSO]
  • Member since:
    04-10-2017

View PostCalisota, on 28 December 2016 - 07:07 AM, said:

VK 45.02 P Ausf. A Tier VIII - Kein Prototyp vorhanden

VK ist ein Prototyp, heißt ja Versuchskonstruktion!

 

View PostCalisota, on 28 December 2016 - 07:07 AM, said:

Der Tiger II wurde wie auch schon der Tiger I zuvor durch Hitlers Anforderung nach mehr Stahl, mit mehr Panzerung ausgestattet - Daher war auch der Tiger II deutlich lahmer als er sein sollte.

Die Anforderung kam jetzt aber nicht von Hitler aus der Kalten. Man wußte, dass bei den Russen die IS die KW Reihe abgelöst hatte und war sich im Klaren, dass die Russen die IS Reihe weiterentwickeln würden. Da mußte ein Nachfolger des Tiger I ran und dass sogar schnell. Danach kam ja gleich die nur noch projektierte E-Reihe mit durchgreifenden Standardisierungen für ab Spätherbst 1945. Man brauchte gegen die dicken IS Panzer auch einfach eine noch gewaltigere 8,8 mit daraus resultierenden größeren Granaten und mehr Platz für die Kanone. Die hätte der Turmkranz des Tiger I nicht aufnehmen können. Die noch niedrigere Geschwindigkeit, Wendigkeit, Geländegängigkeit und der nochmals gestiegene Benzinverbrauch gegenüber dem Tiger I liegt einfach daran, das beide den gleichen Maybach Motor hatten, der Tiger II aber 13 Tonnen mehr auf die Waage brachte.Die 12,8 cm PAK des Jagdtigers war dann sogar so riesig, dass man das schon nicht kleine Tiger II Fahrgestell um 30 cm verlängern mußte und das trotz Kasemattaufbau! 


Edited by ATGMKARL, 10 September 2018 - 10:40 PM.

Der Blitz Spieler weiß warum es Schuhe mit Klettverschluss gibt!

ATGMKARL #11 Posted 10 September 2018 - 11:47 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 23751 battles
  • 2,374
  • [PULSO]
  • Member since:
    04-10-2017

View PostATGMKARL, on 10 September 2018 - 10:12 PM, said:

 Also wenn Porsche Tiger II zum Einsatz kamen, dann in sehr wenigen Exemplaren, keine Hand voll.

Die Probleme sind nicht zu unterschätzen. Für den Panther, Tiger, Königstiger und ihre Abarten gab es von Polen bis Frankreich fünf große Werke zum Ausbessern und reparieren. Eine Menge war auch im Felde zu bewerkstelligen. Wenn ein benzin-elektrischer Porsche in's Werk mußte, ging das nur in den dafür spezialisierten Nibelungenwerken in oder bei ich glaube Linz. Außerdem mußten Teile der Besatzung im Prinzip Elektriker sein was wieder eine Menge Spezialausbildung bedingte. In Frontnähe oder gar im Felde waren elektrische Probleme des  Ferdinand nicht zu beheben. Drum wurden die Ferdinands nur als geschlossene Einheiten bei größeren Manövern eingesetzt. Danach ging es auf große Zugfahrt wieder zur Instandsetzung nach Österreich. Als das kriegsbedingt nicht mehr gut möglich war, endeten die meisten Ferdinands liegengeblieben am Straßenrand...einen herkömmlichen Tiger oder Panther konnte man in Frontnähe noch irgendwie zumindest zum Fahren bringen.


Edited by ATGMKARL, 10 September 2018 - 11:48 PM.

Der Blitz Spieler weiß warum es Schuhe mit Klettverschluss gibt!




1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users