Jump to content


Ein kleiner E100 Guide


  • Please log in to reply
3 replies to this topic

9x19_Parabellum #1 Posted 16 December 2016 - 04:09 PM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 10382 battles
  • 606
  • [R3BL]
  • Member since:
    12-14-2014

Schönen Tag an den werten Leser als erstes.

 

Was erwartet euch hier?

Wie der Name schon sagt: Ein Guide zur deutschen Stahlwand! Dem E100.

 

Vorwort:

An alle Kommandanten die den E100 neu besitzen, bitte verwendet eine 100% Crew, sonst wirds ätzend für euch und eure Mitspieler, danke :)

 

Inhaltsverzeichnis:

 

1. Werte des E100

2. Allgemeines zum E100

3. Oh dear, it's all about the Gun!

4. Spielweise mit dem E100

5. Zubehörtipps

6. Nachwort

 

1. Die Werte des E100

 

Kosten:

6.100.000 Silberlinge

 

Besatzung:

Kommandant, 2 Ladeschützen, Fahrer und Richtschütze

 

Gewicht:

150 Tonnen

Motorleistung:

1200 PS

 

Maximalgeschwindigkeit:

30km/h vorwärts und 15km/h rückwärts

 

Wannendrehung:

22º pro Sekunde

Turmdrehung:

20º pro Sekunde

 

Lebenspunkte:

2300 HP

 

Panzerung Turm (V/S/H):

250mm/150mm/150mm

Panzerung Wanne (V/S/H):

200/120/150

 

Kanonenrichtwinkel: -7º/+20º

 

 

2. Allgemeines zum E100:

 

Herzlichen Glückwunsch zum erreichen der Baumspitze, des Stufe 10 Heavy namens E100.

Aber was genau ist das für ein Panzer?

Der E100 ist ein überschwerer Panzer der Wehrmacht welcher mit mächtigen Stärken und heftigen Schwächen aufwartet.

 

Deswegen ist dies auch der sogenannte Endcontent des Spiels.

Die Schwächen müssen von EUCH kompensiert werden, die Stärken von EUCH ausgenutzt werden!

 

Viele empfanden den E100 als Enttäuschung nach Stunden harten Grinds, warum ist das so?

 

Der E100 erfordert eine komplett andere Spielweise als die bisherige Heavy-Reihe vor ihm.

Ihr wart hochpräzise Kanonen gewöhnt, der E100 jedoch wartet mit zwei Kanonen auf die keineswegs diese Tradition weiterführen!

 

Im E100 ist Powerplay gefragt, wer sich nicht mit Winkelzahl-Knobeln beschäftigen will, FINGER WEG!

 

Wie bereits geschrieben manche empfinden ihn als Enttäuschung.

Meiner Meinung nach ist er die Krönung des deutschen Heavy Trees.

Ich mag ihn aufgrund seines....Spielstils.

 

3. It's all about the Gun!

 

Du liebe Güte, zwei Stufe 10 Kanonen....welche ist denn nun die richtige?!

Diese Frage kann man nur selbst beantworten.

 

Die erste ist die bekannte 12.8cm KwK44 L/55.

Eine Diva wie sie leibt und lebt!

460 Schaden durchschnittlich und 4,42 Schuss die Minute.

Die Durchschlagskraft mit 246mm AP Penetration ist mau. Noch dazu bei 2,9 Sekunden Einzielzeit und 0.38 Abweichung auf 100m.

 

Wobei mau, gelinde gesagt eine Untertreibung ist.

Es ist die KwK des E75 mit nicht wirklich besserer Feuerrate.

Mit dieser Waffe seid ihr lediglich ein E75 mit schlechterem MatchMaking.

Die APCR Penetration mit 311mm ist jedoch auch etwas ganz gutes. Wems auf Geschossgeschwindigkeit ankommt sollte die 12,8cm wählen und mit APCR befeuern.

 

Die zweite Kanone zur Auswahl ist die 15cm KwK L/38.

 

Eine "Kartoffelkanone" wie sie im Buche steht.

KV-2 und SU152 Spielern geht hier ein Herz auf!

Eine Haubitze mit guter AP Penetration und enorm gefährlicher HEAT Munition!

 

Diese Waffe kann den E100 zur Terrorwaffe machen, aber warum?

 

Aus folgenden Grund, ihr macht bei Durchschlag +/-640 Schaden. Das scheuen viele Spieler, ihr könnt das als Vorteil nutzen!

Euere Feuerrate ist dementsprechend geringer.

Die liegt bei 3,4 Schuss pro Minute.

3,4 Sekunden Einzielzeit und 0,40m Abweichung auf 100m ist beides NICHT besonders gut, dazu später.

Beachtet die langsame Geschossgeschwindigkeit! Das Ding ist eine Haubitze.

 

Bitte keine Illusionen, die 15cm ist hammerschwierig zu benutzen! Selbst ich glaube das ich noch immer an der Lernkurve stehe.

 

Noch ein Wort zur HEAT Munition...naja...ich benutze sie ungern.

Dann hätte ich euch sonst nicht mit dem Zeug einer penetrationstarken Haubitze zugeblubbert.

Kurzum: ARSCHTEUER, ARSCHGEIL!

 

 

4. Die Spielweise mit dem E100:

 

Schauen wir uns den Tier 10 mit Namen E100 einmal genauer an.

200mm Frontpanzerung klingt nicht gut, das deutsche Eisenschwein hat weniger Panzerung als der Panzerjäger T110E3?

Dazu schauen wir uns die Platte genau an, wir stellen fest sie ist mächtig geneigt, laut einem ASAP Video wurde gesagt, die Frontplatte des Tiger 2 ist rund 230mm effektiv gepanzert.

 

Das heisst nochmal ein paar Grad mehr geneigt, grob über den Daumen gepeilt kommen wir auf rund 350mm effektive Panzerung der Wanne.

Das klingt doch mal gut!

Aber....auch hier gibts wieder mal die bekloppte Getriebeplatte...effektiv 220mm....leider.

 

Der Turm mit 250mm beeindruckt auf Tier 10 nun wirklich niemanden, allerdings können wir mit optimalen Anwinkeln des Turms bis zu 400mm aus diesem Kastenturm leiern!

 

Gegen normale Gegner reicht das normale Anwinkeln, das macht dicht bis fast 300mm Panzerung, HEAT-schleudernde Mediums scheitern qualvoll wenn ihr optimal steht!

 

Seitlich siehts schon wieder ganz anders aus, am Turm 150mm Panzerung.

Die Wanne wartet mit 40mm Schottblech, 60mm Kette und 120mm Seitenpanzerung auf.

HESH als auch HEAT können hier scheitern!

 

Das Heck ist sowieso Schwachpunkt, man kann aber im Notfall auch bouncen lassen wenn man anwinkelt!

 

Wir haben also eine Frontpanzerung mit enormen Stärken und haarsträubenden Schwächen.

 

Deshalb müsst ihr eure untere Platte verstecken, ordentlich anwinkeln (25-35º;).

Sucht euch Bodenwellen, Schutt oder anderes Zeug und klebt euch dort hin, mit Glück kommt der Gegner so das ihr ihm in die Bodenplatte oder untere Front knüppeln könnt!

 

Der Marodeur, ich mach euch alle kaputt.

Ihr versucht in die Nadelöhrs der Map zu kommen, macht dort dicht.

Beim nachladen auch einen Schuss antäuschen, bluffen.

 

Gefahr dabei: Gute Spieler, die zählen euren Reload, riskieren einen Rush auf euch.

Das könnt ihr binden indem ihr kühlen Kopf behaltet, sehr gut zielt.

Auch gute Spieler scheuen 640 Schaden, sind sich bewusst das auch ihr Premiummunition aka HEAT oder APCR nutzen könnt.

 

Oft brecht ihr einen Offensivversuch indem ihr demonstrativ durch eine Platte schiesst wo ihr normal nicht durchkommt.

 

Danach könnt ihr wieder AP oder HE nutzen.

Diktiert eurem Gegner EURE Nachladezeit.

 

Ich gewinn nicht? Dann tret ich denen wenigstens ihren britischen Rasen platt!

 

Ihr erwartet jeden Moment gerusht zu werden?

Dann zieht euch langsam aber stetig zurück, schaut euch manchmal an was Leute noch machen könnten würden sie sich 50 Meter zurückziehn!

 

Nach dem Motto: "Der Verteidiger kann dem Angreifer verhältnismäßig mehr Schaden machen."

Es ist keine Schande sich zurückzuziehen!

 

Nahtod-Meister, diese Taktik hat mich inspiriert den E100 zu fahren.

 

Du kannst unfassbare Mengen an Blei aufnehmen, dem Gegner hohe Kosten bereiten und immer noch dicke Kellen verteilen, auch wenn du nur noch wenig HP hast kannst du noch immer enorm viel abprallen lassen.

 

Munitionswechsel:

 

Das ist der erste Skill des E100 Fahrers, begreifen das AP und HE gleichermaßen genutzt werden sollten.

 

Der Gegner steht gut zu euch?

AP rein und 640 Schaden durchstanzen.

 

Der Gegner ist zu hart für eure AP?

HEAT rein und durchstanzen wenns möglich ist.

 

Der Gegner steht extrem ungünstig für euch, zeigt keine Schwachstellen?

HE rein und ihn zermürben!

Und da kommt das gute ins Spiel....

 

Euer HE Geschoss hat 3,6 Meter Sprengradius.

Das heisst ihr könnt einen T95 oder E3 damit ordentlich einheizen!

Da sind bis zu 1000 Schaden drin wenn ihr unter den Panzer schiesst.

 

Wenn ihr Toptier seid, dann seid ihr der auf dem Feld den Angriff leitet!

2300 HP und ein mächtiges Geschütze können Angriffe brechen.

Das Feuer konzentriert sich auf den E100 und gibt euren Leuten Schutz.

 

Hochprioritäre Gegner sind Panzerjäger (z. B.: Obj 268)

Heavies (E100 z. B.) und eventuell Mediums (z. B.: M48 Patton)

 

Falls ihr die Gelegenheit habt in Sicherheit einen Gegnee zu rammen, dann macht das!

150 Tonnen machen alles nieder ausser einer Maus.

Da kippt selbst ein KV-5 aus den Latschen wenn ihr den rammt!

 

In Stadtmaps fühlt ihr euch wohl!

Kuschelt mit Wänden zum Sidescrapen, ihr werdet länger leben.

Aber auch bei guter Stellung lauft ihr Gefahr zermürbt zu werden bei HE Beschuss.

Aber der E100 ist ein ekelhafter Feind, mit eurem hohen HP Pool könnt ihr viel vertragen, aber auch ein E100 braucht Support!

 

5. Zubehörtipps:

 

Ihr fahrt einen Tier 10 Endcontent Panzer!

Ich setze theoretisch voraus das ihr wisst was da rein muss.

 

Aber ich gebe euch einige Tipps wie ihr den E100 in allen Punkten optimiert.

 

Tarnung, wers nötig hat gern, ein Blockhaus bleibt nun mal ein Blockhaus ;)

 

Verbrauchsmaterial empfehle ich Multirepkit, Repkit und Sanitasche.

Warum?

Weil ihr nur brennt wenn ihr was falsch macht oder falsch steht. Ansonsten noch weil ihr dann sofort wieder flott seid wenn irgendwas ausfallen sollte.

(Ladeschützenausfall: Da der E100 zwei Ladeschützen hat verlängert es den Reload lediglich um 2-4 Sekunden)

 

Proviant habe ich beide Schokis und das beste Benzin drin.

Warum?

Schokis erhöhen alle Werte und Benzin lässt euch besser beschleunigen und drehen. Super!

 

Als Munition fahre ich 20 AP /10 HEAT / 20 HE.

Hier ist es jedem überlassen wie er lieber fährt.


Zubehör zum verbauen?

Meine Einstellung wie folgt:

Ansetzer, Verbesserter Kampfraum, Optiken in Reihe 1.

In Reihe 2 haben wir Waffenrichtantrieb, Verbesserte Panzerung und Verbesserte Drehgeschwindigkeit.

Die dritte Reihe hat Stabilisator, Werkzeugkiste.

 

Klingt zu gut nicht wahr?

 

 

Nachwort:

 

Dieser Guide wurde verfasst um Einsteigern zu helfen den E100 zu verstehen.

Ich hoffe auf konstruktive Kritik, bei Fragen kann man mir einen Nachricht zukommen lassen.

(Bei Stats-Schlägereien oder anderem behalte ich es mir vor den Guide zu verriegeln)

Danke im Voraus :)

 

In diesem Sinne, Waidmann Heil ;)

 

Wildschwein


Edited by 9x19_Parabellum, 31 January 2018 - 01:21 PM.

DON'T TROLL ME, NOOB!1!1!

 


sonnenknilch #2 Posted 16 December 2016 - 04:25 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 60480 battles
  • 39
  • [JWD]
  • Member since:
    08-11-2014

Gefällt mir Dein Beitrag

Danke für die Mühe

 

Ich habe den E 100 auch, bin aber keine Leuchte auf Tier X und kein Zug-Spieler. Dein Guide jedoch macht mir wieder Lust auf das Monster.



Assistent_Omega #3 Posted 16 December 2016 - 06:04 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 34876 battles
  • 49
  • Member since:
    03-26-2016

Danke, Wildschwein.

Umfassend, informativ und unterhaltend geschrieben. Hab einiges gelernt.

Für mich ein mustergültiger Tank-Guide.

Complimenti!

 

Herzlich

Odradek01



ArnieQ #4 Posted 16 December 2016 - 07:28 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 28729 battles
  • 2,016
  • Member since:
    07-03-2014

Super. 

 

Alles drin, was einen E100 Guide ausmacht:

 

  • Winkeln
  • die richtige Munitionsauswahl
  • der Türsteher
  • in der Nähe des Supports bleiben (ohne Begleitschutz ist der aufgeschmissen)

 

Perfekt eignen sich übrigens Wracks von IS-7 und IS-4 als Deckung. Die verstecken fein die untere Wanne und man kann drüber weg schießen. :)


 Ich bremse auch für Camper!




1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users