Jump to content


M48A1 Patton Guide


  • Please log in to reply
2 replies to this topic

9x19_Parabellum #1 Posted 17 January 2017 - 11:30 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 10382 battles
  • 606
  • [R3BL]
  • Member since:
    12-14-2014

Herzlich willkommen zu meinem dritten Guide eines HighTier Panzers, diesmal dem M48A1 Patton.

Ein amerikanischer Mediumpanzer der Stufe 10 (abgekürzt T X), bewaffnet mit der 105mm M68 Kanone und bouncefreudiger Panzerung.

 

Inhaltsverzeichnis:

 

1. Geschichte des Pattons

2. Datenblatt des M48A1 Patton

3. Allgemeines zum Patton

4. Spielweise des Patton

5. Vergleiche mit anderen T X Mediums

6. Vorteile und Nachteile des Pattons

7. M46/47 vs M48A1, was lohnt sich mehr?

8. Schlussworte des Verfassers

 

 

Wie ihr seht ist der Guide ziemlich vollgepackt mit Infos und einem Geschichtskurs inklusive ;)

 

1. Die Geschichte des M48 Patton...

 

Bereits im Jahre 1947 forderte das US-Militär eine längerfristige Lösung für die Beschaffung eines Kampfpanzers der 30-Tonnen-Klasse mit einer 90-mm-Kanone. Die seit 1944/45 im Einsatz stehenden Kampfpanzer M26 Pershing sowie das Nachfolgemodell M46 entsprachen wegen ihrer geringen Motorleistung und ihrer sonstigen Schwächen nicht mehr den Anforderungen. Die seit 1951 hergestellten Kampfpanzer vom Typ M47 waren von Anfang an nur als Zwischenlösung betrachtet worden.

Unmittelbar nach dem Produktionsbeginn für den M47 begannen bereits im Oktober 1951 im Arsenal von Detroit die Entwicklungsarbeiten für einen Nachfolger. Im Dezember des gleichen Jahres erhielt Chrysler den Auftrag zum Bau von sechs Prototypen mit der Bezeichnung T48. Noch bevor Chrysler die Prototypen überhaupt fertig hatte, erging bereits der Auftrag für die ersten Baulose (zunächst ebenfalls an Chrysler), dem im Jahr darauf weitere Aufträge an die Firmen Ford Motor Company und Fisher Body Division (eine Tochter von General Motors) folgten. Die Auslieferung des nunmehr M48 genannte Fahrzeugs begann im Jahre 1952.
Im späteren Verlauf der Jahre wurde der M48 Patton mehrmals kampfwert-gesteigert.

 

Der im Spiel vorhandene M48A1 ist in jedweger Hinsicht KEIN A1 sondern eine Kombination aus verschiedensten Stufen.

Die Wanne ist die der A1 Version, der Turm hingegen der A5 Version, die Kanone stammt aus israelischer Produktion, wurde früher 105mm KM68 genannt.

Dies wurde in den USA höchstwahrscheinlich in 105mm M68 umgetauft.

Eine besondere Kampfsteigerung erhielt der M48 bei der jordanischen Armee, wo der Patton eine 120mm Glattrohrkanone erhielt, welche ein Prototyp war.

 

 

 

2. Datenblatt des M48A1 Patton

 

Achtung, jetzt kommen die Daten die das ganze Teil zu dem machen was es jetzt ist ;)

 

Stufe: 10 (Endcontent)

Lebenspunkte: 1850

Preis: 6,100,000 Silber/Credits

 

Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Höchstgeschwindigkeit rückwärts: 20 km/h

 

Wannenpanzerung     

Front:
    110 mm
Seite:
    76 mm
Heck
    38 mm

 

Turmpanzerung     

Front:
    177 mm
Seite:
    76 mm
Hinten:
    50 mm

 

Drehgeschwindigkeit Wanne

   61,5° je Sekunde

 

Drehgeschwindigkeit Turm

   49,6° je Sekunde

 

Geschütz

 

Schaden

   350 ØSchaden pro Schuss (APCR/HEAT)

   440 ØSchaden pro Schuss (HE)

 

Penetrationsleistung

  250m ØPenetration bei APCR

  300mm ØPenetration bei HEAT

  53mm ØPenetration bei HE

 

Einzielzeit

   1.9 Sekunden

 

Genauigkeit

   0.32m/100m

 

Feuerrate

   9,67 Schuss pro Minute

 

Geschosskosten

   1000 Credits für APCR

   4800 Credits für HEAT

   680 Credits für HE

 

3. Allgemeines zum Patton

 

Der M48A1 Patton ist ein Medium laut Klassifizierung, aber ist dem so? Ist der Patton wirklich ein reinrassiger Medium?

Die Antwort lautet NEIN!

Ihr fragt euch sicher warum, ganz einfache Sache.

 

Der M48 kann alles machen, nichts besonders gut, aber er kann alles.

Das ist der einzigste Medium der das kann.

 

Es fehlen Supporter? Kein Problem, schickt nen Patton.

Es fehlen Heavies? Kein Problem, schickt den Patton!

Es fehlen Mediums? Schickt den Patton.

Es ist kein Scout da? Schickt den Patton.

 

Versteht ihr wie ich es meine?

Der M48 ist extremst universell nutzbar, ob als TD, Heavy oder Medium oder sogar als Scout!

 

Es kommt immer auf den Fahrer an was er aus dem M48 rausholt.

Deswegen betrachten ihn viele als schlecht, UP oder gar Müll auf Ketten!

 

Das liegt daran weil der Stil des Pattons einer der komplexesten und gleichzeitig einfachsten ist.

Der Stil des Pattons, ich nenne ihn “Tanz“ aufgrund seiner ganzen Spielweise.

 

Wer den Patton tanzen lässt, der versteht ihn, mag ihn.

 

Wer nicht, scheitert kläglich und hasst ihn.

 

Ich gehöre zu der Gruppe des Pattontänzers.

Das erste Mal wo ich einen Patton gefahren bin hat es mir gesagt, DEN MUSST du haben!

Ganze Reihe mies gefahren, nur den M48 nicht.

Ich tanze mit dem Patton, ich fahre nicht, ich tanze mit ihm.

 

Seine unglaubliche Art zum Fahren, das ist ein einziges stilistisches Arbeiten.

Deine Benotung, das ist der Schaden, deine Erfahrung ist der Applaus des Publikums. Deine Auszeichnungen, dein gewonnenes Turnier.

 

Aber ich will nichts beschönigen, der M48 ist hammerschwer zu fahren.

Ein Fehler und du bist weg vom Fenster.

 

4. Spielweise des M48A1 Patton

 

Wie schon im Absatz weiter oben geschrieben, der Patton kann alles, vom TD bis Heavy-Ersatz.

 

Grundlegende und beste Entscheidung, ist immer in Deckungsmöglichkeit zu sein.

Das heisst wo ihr euch kurz verkrümeln könnt, eure Stärke sind Snapshots.

Raus, kurz zielen, rein in Deckung.

Ihr habt einen guten Antritt plus gerundete Formen.

 

Ihr könnt euch also vorstellen was passiert wenn man uneingezielt euch abballern will.

Genau, es macht BUNG und das Ding fliegt sonst wohin, aber geht nicht durch.

 

Die APCR ist eigentlich eine APDS Murmel, dementsprechend hohe Fluggeschwindigkeit und Genauigkeit, mit einhergehend schnellen Penetrationsverlust.

HEAT ist brauchbar bei Superstrukturen oder harten Türmen.

HE kann man den Waffelträgern ums Ohr hauen, aber VORSICHT. Nicht auf deren Wanne. Sondern auf den Aufbau!

 

Ihr seid relativ schnell unterwegs, aber vergesst Kreiseln um den Gegner....das geht nur bei Bobs und Tomaten gut aus.

 

Hulldown funktioniert auch ziemlich gut, die Blende frisst viele Schüsse ;)

Mein Geheimtipp! “Patton hat keine Panzerung sondern Hitpoints“

Hebt euch eure HP fürs Lategame auf! Riskiert keine unnötigen Treffer sofern nicht unbedingt vermeidbar.

 

Verbrauchsmaterial:

MultiKit, Adrenalin, Repkit (euch fallen ständig die Ketten ab, die wirken wie Panzerung)

 

Munition ist ja euch überlassen, da fährt jeder anders.

 

Zubehör benutze ich den Ansetzer (höhere DPM), den Vertikalen Stabilisator (Shoot on Move) und den Lüfter (Verbessert alles ein bisschen)

 

Proviant sind beide Colas plus das beste Benzin.

 

Mit diesem Equip holt ihr das maximalste aus dem Patton, vergesst Optiken, euer Job ist es alles zu können!

Wer Optiken nutzt hat zwar ein was verbessert...aber verliert an anderer Stelle

 

5. Vergleiche mit anderen Tier X Mediums

 

Leopard 1: Scharfschütze aus dem Hintergrund mit guten Camowerten, hoher Feuerrate und guter Beweglichkeit, de fakto keine Panzerung, da geht alles durch. Tipp, wenn ihr den im Patton von hinten seht haut HE rein und ab den Bengel ;)

 

STB-1: Japanischer Ninja, starke Turmpanzerung, schlagkräftiges Geschütz aber miese Genauigkeit beim Fahren, kein Nahkampfduell anfangen, das gewinnt ihr selten aufgrund der Panzerungswinkel des STB und seines DPM.

 

T-62A und Objekt 140: Meiden sofern sie nicht abgelenkt sind, die machen euch kalt mit ihrem hohen DPM. Die Russen haben ausserdem extrem hartes Köpfchen, HEAT lohnt sich hier wenn ihr mal facehuggt.

 

E50M, extrem schneller und relativ mobiler Heavy (Ja kein Med für mich das Teil). Tödlich genaue Kanone mit langsamer Schussfolge aber aufgrund der enormen Genauigkeit pinnt der euch an die Wand. Weicht seinem Rammangriff aus...das hält der Patton trotz seines relativ hohen Gewichts nicht aus.

 

FV4202: Der Brite mit seiner very britishen HESH 105mm Royal Ordnance. Gute Beweglichkeit gepaart mit bouncefreudiger Panzerung sofern man richtig steht. Der ist relativ ungefährlich bei Normalo-Spielern. Trotzdem nur angehen wenn ihr gewinnt! HESH kommt geflogen? Dreht den Patton seitlich und der semmelt HESH für null Funktion in eure Ketten' funktioniert auch gut beim Kinderwerfer alias FV 215 183 wenn er euch HESH zuwirft ;)

 

6. Die Vorteile und Nachteile des Pattons

 

Als erstes werd ich euch die Nachteile ins Gesicht hauen, getreu nach dem Motto: “Die schlechte Nachricht zuerst“

Der erste klare Nachteil ist die Bauhöhe und damit n ziemlich mieser Tarnwert, niedriger als beim T110E5 und das isn Heavy :D

Eure Schussfrequenz ist gut....mehr nicht.

Panzerung? Mal so, mal so. Aber im allgemeinen auch nur gut.

 

Vorteile:

Relativ mobil und schnell, er ist zwar immernoch langsam aber das ist erträglich ;)

Genaue Kanone, auch während der Fahrt.

Hohe Sichtweite die nichts bringt aufgrund des miesen Tarnwertes :facepalm:

Extrem gute Snap-Shot Fähigkeit, bringt euch dem Überleben bisschen näher.

 

Ein Punkt was ich als Vorteil sehe ist das der Patton alle Aufgaben erfüllen kann, egal ob Heavy oder Med oder TD.

Es kommt nur darauf an wie man sich auf ihn einlässt zum tanzen ;)

 

 

7. M46 vs M48, was lohnt mehr?

 

Beides sind GRUNDVERSCHIEDENE Panzer, mit dem M46/47 könnt ihr Credits farmen, hab gutes Matchmaking und ebenfalls ein gutes Gesamtpaket.

Für mich war der M46 nur ein Durchgangspanzer, er hat mir nicht gefallen wenn ich ehrlich bin.

 

Der M48 ist für einfach der Traum, der wahr geworden ist.

Vielen liegt der M46 mehr und er ist für sie der “wahre“ T X.

 

Ich bin auf der M48 Seite....und bin glücklich da ;)

 

Pros für der M46 sind wie gesagt das man mit dem Credits farmen kann, geht mit M48 NICHT mehr da der teuer ist ohne Ende.

Pros für den M48 sind die Komplettpaket-Aufrüstung und noch bessere Waffenstabililisierung.

 

Cons für M46 sind vorallem die relative Langsamkeit und ungenaue Kanone plus eher schwache AP Pen.

 

Cons für den M48 sind vorallem seine unglaubliche Größe (stellt den mal neben Maus und Co.), seine gewisse Lahmarschigkeit.

 

Es ist jeden seine Entscheidung was er lieber hat.

Ein rundes Paket auf 9 oder ein Alleskönner auf 10.

 

8. Schlussworte des Verfassers

 

Massig Text und wirres Abschlussgebrabbel dazu, ihr fragt euch bestimmt ob ich bekloppt bin..

 

Ja zum Daus! Irgendwie muss man ja die Wartezeit auf einen Zug überbrücken!

Und da es keinen Guide gab zu meinem Liebling....hab ich eben einen erstellt.

 

Fehler und anderes können mir per PM gesagt werden.

Ich bitte euch Statsgeflame oder anderes hier zu unterlassen, denn dazu gibt es genug andere Topics.

 

Konstruktive Ideen, Kritiken und Verbesserungsvorschläge können gern hier gepostet werden sofern keine persönlichen Angriffe hier starten!

 

Ich wünsche euch einen schönen Tag und man sieht sich bestimmt.

9x19 (Patton is life........Patton....is love....)


Edited by 9x19_Parabellum, 25 February 2017 - 04:24 PM.

DON'T TROLL ME, NOOB!1!1!

 


Phippoooo #2 Posted 17 January 2017 - 04:57 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 30761 battles
  • 1,447
  • [PZWR]
  • Member since:
    05-03-2016
Mal wieder ein sehr interessanter uns informativer Beitrag!
Macht jedes mal spass dir zuzulesen
- Quälen tut sich nur der tumbe Tor,der Tigerfahrer lernt mit Humor -

RA1D_SCHNITZEL_ #3 Posted 21 January 2017 - 11:25 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 51507 battles
  • 3,690
  • [RA1D]
  • Member since:
    12-30-2014

View Postnestthor, on 21 January 2017 - 02:44 PM, said:

Danke für die ausführliche Beschreibung.

Als Ergänzung wäre noch eine Liste von vergleichbaren Panzern niedriger Tierstufen hilfreich.

Das würde helfen einzuschätzen, ob man mit dem Panzer zurechtkommen würde oder nicht.

 

 

 

Auch wenn der Autor das in seinem sehr lobenswerten Artikel anders sieht, finde ich die Ami-Mediumlinie vom Sherman bis zum M46 mit Ausnahme des T20 durchaus vergleichbar zum M48. Klar kann der M46 von der Panzerung her nicht ganz mithalten aber ansonsten sind alle gute Allrounder mit guter Beweglichkeit bei mittelmässigem Topspeed, toller Gun Depression, aus der Fahrt präzisen Guns, mehr oder minder starken Türmen und für einen Medium durchschnittlicher Rumpfpanzerung. Abgesehen davon könnte man höchstens noch die Leopard-Linie zwischen dem VK30.01D und dem Indienpanzer nennen; insbesondere letzterer hat mit seinen Panzerungscharakteristika durchaus etwas vom M48 Patton.


 

Stop Complaining...           ...Carry Harder!





1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users