Jump to content


Die Panzergattungen nacheinander oder gleichzeitig erspielen?

TechTree Panzergattung Heavy Tank TD

  • Please log in to reply
17 replies to this topic

KommissarPusemuckel #1 Posted 14 January 2015 - 04:04 PM

    Private

  • Player
  • 1696 battles
  • 6
  • Member since:
    12-14-2014

Moin zusammen,

ich spiele nun seit 30 Tagen WOT Blitz und bin immernoch begeistert. Mit der PC Version oder anderen Online Spielen habe ich bisher keine Erfahrung, da ich leider nur HSPDA daheim nutzen kann. Somit liegt der Ping auch nur zwischen 100 und 120. Trotzdem, so glaube ich zumindest, habe ich mich bisher nicht schlecht verkauft. Seit einigen Tagen besuche ich auch dieses Forum, in der Hoffnung mein Spiel verbessern zu können. Vorab sei allen konstruktiven Schreiberlingen gedankt. Ich habe bisher viele Tipp und Anregungen gefunden, die ich versuchen werde umzusetzen. Glücklicherweise auch die ein oder andere Bestätigung, des bisher selbst erlernten.

 

Nun zu meiner Frage. Nach knapp 800 Gefechten habe ich auf allen TechTrees (außer einem Ami) Tier IV erreicht. Für eine bestimmte Panzergattung kann ich mich aber noch nicht entscheiden, zumal auch erst ein Heavy dabei ist. Die 3 Gefechte mit dem Heavy waren gefühlt sehr gut. Ansonsten gab es mehr als die Hälfte mit Light Tanks und ca. ein Viertel mit TDs. Insgesamt wiederum größtenteils mit russischen Panzern. Die TDs gefallen mir im Vergleich zu den Light Tanks weitaus mehr. TDs und Heavys scheinen hier für Anfänger empfohlen zu werden. Sollte man sich nun auf eine oder zwei Gattungen spezifizieren, oder macht es Sinn weiter gleichmäßig auf allen Klassen Erfahrung zu sammeln?

 

Es dauert natürlich viel länger, ich erhoffe mir aber folgende Vorteile.

 

1. Wenn man einen Panzer selbst gefahren hat/ist, kann man ihn als Gegner besser bekämpfen. Man lernt ja als Fahrer noch besser die Vor- und Nachteile kennen, um diese dann gegen ihn verwenden zu können. (Will nicht behaupten, dass das bisher hervorragend funktioniert hat, aber etwas)

 

2. Von Tier IV zu V werde ich mehr Zeit benötigen als von III zu V, und von Tier zu Tier sicherlich immer mehr. Aber dadurch wird man mehr Erfahrung sammeln, welche im beim nächsten Tier hilfreich sein könnte um nicht als Bob oder Noob (wie findet ihr BeVos - Bettnässende Vollpfosten?) zu enden.

 

Wie habt Ihr alten Hasen das gehandhabt? Was empfiehlt sich?

 

Mit vorzüglicher Hochachtung und freundlichem Gruße

 

KommissarPusemuckel

Moin zusammen,

ich spiele nun seit 30 Tagen WOT Blitz und bin immernoch begeistert. Mit der PC Version oder anderen Online Spielen habe ich bisher keine Erfahrung, da ich leider nur HSPDA daheim nutzen kann. Somit liegt der Ping auch nur zwischen 100 und 120. Trotzdem, so glaube ich zumindest, habe ich mich bisher nicht schlecht vekauft. Seit einigen Tagen besuche ich auch dieses Forum, in der Hoffnung mein Spiel verbessern zu können. Vorab sei allen konstruktiven Schreiberlinge gedankt. Ich habe bisher viele Tipp und Anregungen gefunden, die ich versuchen werde umzusetzen. Glücklicherweise auch die ein oder andere Bestätigung, des bisher selbst erlernten.

 

Nun zu meiner Frage. Nach knapp 800 Gefechten habe ich auf allen TechTrees (außer einem Ami) Tier IV erreicht. Für eine bestimmte Panzergattungen kann ich mich aber noch nicht entscheiden, zumal auch erst ein Heavy dabei ist. Die 3 Gefechte mit dem Heavy waren gefühlt sehr gut. Ansonsten gab es mehr als die Hälfte mit Light Tanks und ca. 1 Viertel mit TDs. Insgesamt wiederum größtenteils mit russischen Panzern. Die TDs gefallen mir im Vergleich zu den Light Tanks weitaus mehr. TDs und Heavys scheinen hier für Anfänger empfohlen zu werden. Sollte man sich nun auf eine oder zwei Gattungen spezifizieren, oder macht es Sinn weiter gleichmäßig auf allen Klassen Erfahrung zu sammeln?

 

Es dauert natürlich viel länger, ich erhoffe mir aber folgende Vorteile.

 

1. Wenn man einen Panzer selbst gefahren hat/ist, kann man ihn als Gegner besser bekämpfen. Man lernt ja als Fahrer noch besser die Vor- und Nachteile kennen, um diese dann gegen ihn verwenden zu können. (Will nicht behaupten, dass das bisher hervorragend funktioniert hat, aber etwas)

 

2. Von Tier IV zu V werde ich mehr Zeit benötigen als von III zu V, und von Tier zu Tier sicherlich immer mehr. Aber dadurch wird man mehr Erfahrung sammeln, welche im beim nächsten Tier hilfreich sein könnte um nicht als Bob oder Noob (wie findet ihr BeVos - Bettnässende Vollpfosten?) zu enden.

 

Wie habt Ihr alten Hasen das gehandhabt? Was empfiehlt sich?

 

Mit vorzüglicher Hochachtung und freundlichem Gruße

 

KommissarPusemuckel


Edited by KommissarPusemuckel, 14 January 2015 - 04:06 PM.


Yolda #2 Posted 14 January 2015 - 04:20 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 32047 battles
  • 3,706
  • [FZ]
  • Member since:
    07-01-2011

Ohne jegliche Vorkenntnisse oder PC-Spieleerfahrung quälst du dich mit deiner Spielweise sehr. Alle Panzer sind unterschiedlich. Eigentlich ist auch nicht die Frage welche Sparte dir liegt den von Tierstufe zu Tierstufe ändern sich die Panzer teilweise recht grundlegend. Im übrigen kannst du mangels Fähigkeiten und dem nötigen Durchblick gar nicht wirklich deine Erfahrungen einschätzen. Sehr viele Spieler äußern sich über Panzermodelle positiv und empfehlen sie bzw. spielen sie gerne. Nach Auswertung ihrer tatsächlichen Ergebnisse auf diesen Fahrzeugen aber sind das oft nur subjektive Eindrücke.

 

Ziel des Spiels ist nicht das erreichen von Tier 10. Ab Tier 6 wandelt sich das Spiel, es wird noch stationärer und die Panzer vielfach schwerfälliger. Ab Tier 8 bist du häufig nur noch Toptier (musst also spielen können weil dein Team dich braucht) oder Lowtier (musst also noch besser spielen können weil du ja nicht als fahrendes Opfer daher kommen willst).

 

Deswegen empfehle ich dir deine bisherige Spielweise zu überdenken und dich nur auf den russischen Heavybaum zu beschränken. Ab KV-1 kannst du überlegen ob du über den KV-1S zum IS-7 gehst oder eher über den T-150 zum IS-4. Ich würde eher die IS-4 Linie raten. Dort gibt es nicht so große Änderungen wie beim IS-3 zum IS-8 und der IS-4 ist m. E. besser als der IS-7.

 

Erfolgreiches Spielen ist auch von deiner Technik abhängig. Ich finde nicht das Blitz ein Spiel für egal wie große Smartphoneschirme ist. Ein anständiges Tablett und schon geht dir vieles besser von der Hand.

 

Je nach dem ob du viel spielst bietet sich ggf. ein Premiumaccount an und / oder bei weniger Spielzeit ein passender Premiumpanzer um die späteren Ausgaben zu bestreiten.

 

Erforsche die Panzer erst wenn du auf dem Vorgängermodell die passende Menge XP gespart hast. Niemals freie Erfahrung für Stockpanzer benutzen.

Erforsche den derzeitigen Panzer komplett, auch wenn er dir gefühlt nicht liegt. Mit passendem Motor, Ketten oder großem Geschütz werden die Ergebnisse besser. Insbesondere wenn dir der Topmotor z. B. beim nachfolgenden Panzer schon die zweite Ausbaustufe freischaltet.

 

Nutze Reparaturkit und andere Kit´s. Das gilt auch für die Zubehörmodule. Wenn du die Credits nicht hierfür hast kauf auch erstmal nicht den Panzer. Niemand braucht einen Stockpanzer ohne Kit´s der minutenlang mit abgeschossener Kette rum steht oder gemütlich abfackelt. Ohne sinnvolles Zubehör sowie mit nur drei Schuss lässt man sich vom Team den Sieg bringen! Du bist dir selbst der Nächste. Bringe die bestmögliche Leistung dann darfst du das auch von deinen Mitspielern erwarten.

 

Mit 800 Spielen und ohne jegliche Vorerfahrung in diesem Bereich hast du noch eine lange Lernphase vor dir. Weiter oben wird es immer schwieriger weil du eher für Fehler bestraft wirst. Also lass die Lernkurve nicht noch mehr ansteigen indem du zu schnell den nächsten Panzer holst.

 

Wenn du ohnmächtig nur rote Panzer vor dir siehst benutzte Premiummunition. Ein paar Schuss sollte man immer dabei haben!

 

Besuch die Panzerschlümpfe hier im Forum auch im Teamspeak.


Edited by Yolda, 14 January 2015 - 04:26 PM.


Canisgrauwolf #3 Posted 14 January 2015 - 04:30 PM

    Sergeant

  • Player
  • 9272 battles
  • 407
  • Member since:
    06-27-2014

Hallo Kommissar,

ich selbst habe zuerst alle deutschen Panzerlinien gleichzeitig erforscht. Hatte auch keine Ahnung und keine WoT-Vorerfahrung. Danach die schwere Russenlinie, dann die schwere Amilinie und jetzt die russischen Jagdpanzer. Was soll ich sagen, es ist völlig egal, ob du das nacheinander oder nebeneinander erledigst. Es ist eine Frage der Geduld, manchmal auch des Geldes. Es gibt eigentlich nur wenige Grundsätze. 1. Es ist ein Spiel und Spiele sollen Spaß machen. Fahre also die Panzer, die dir Freude bereiten. 2. Der Spaß sollte nicht auf Kosten anderer sein. Spiele Panzer, mit denen du auch erfolgreich bist und die somit anderen auch zum Erfolg verhelfen, denn geteilter Spaß ist doppelter Spaß. 3. Steige nicht zu schnell auf. Erfahrungen auf niederen Stufen helfen enorm bei den höheren. Und auch mit kleinen Panzern sammelt man Besatzungserfahrung, was wiederum bei den späteren Panzern hilft. 4. Vernachlässige keine Linie. Denn mit jeder Linie sammelst du wertvolle Besatzungserfahrung und spezielle Skills, die du auf allen Panzerlinien nutzen kannst. 

Da dir die Nation egal zu sein scheint (ich mag die deutschen Panzer), nimm zuerst die schwere Russenlinie für die schweren Panzer. Bei den Jagdpanzern sind die Amis dankbar, da sie auch Turmpanzer haben und später dann die gefürchteten, wenn auch arg langsamen Schlachtschiffe. Alternativ sind die Russenjagdpanzer, da die in den mittleren Bereichen Panzer haben, die enormen Schaden verursachen können und somit viel Erfahrungspunkte bringen. Bei den leichten Panzern habe ich viel Gutes über die niedriglevrigen Briten gelesen, wobei ich die auch selbst nicht spiele. Aber es ist alles eine Geschmackssache und man sollte nicht zu wissenschaftlich an die Sache herangehen. Es ist und bleibt ein Spiel. In diesem Sinne, viel Freude im Spiel und im Forum.

 


Edited by Canisgrauwolf, 14 January 2015 - 04:34 PM.


KommissarPusemuckel #4 Posted 14 January 2015 - 04:44 PM

    Private

  • Player
  • 1696 battles
  • 6
  • Member since:
    12-14-2014

Vielen Dank Yolda für Deine schnelle Antwort. Bisher habe ich immer alle Panzer komplett erforscht und auch die Kits verwendet, sowie die Besatzung auf 100% gebracht. Freie XP habe ich noch nicht verwendet. Nicht schnellstmöglich auf Tier X zu kommen ist ja auch meine Idee. Langsam auf mehreren Bäumen wird länger dauern, aber hoffentlich das Risiko verringern auf höheren Tiers zu versagen.

 

P.S.

Ein Tab will ich mir inzwischen dank Blitz wirklich zulegen.

Mit der Premium Munition habe ich heute in einem deiner Beiträge bereits gelesen. Werde ich umsetzen. Auch Dein Tipp mit der HE.

 

Danke



KommissarPusemuckel #5 Posted 14 January 2015 - 04:59 PM

    Private

  • Player
  • 1696 battles
  • 6
  • Member since:
    12-14-2014
Auch dir sei gedankt Canisgrauwolf. Da Du auch die schweren Russen empfiehlst, werde ich diese nun etwas bevorzugt spielen. Die anderen Linien werde ich zusätzlich geduldig ausbauen.

Kasi_2014 #6 Posted 14 January 2015 - 11:18 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 7533 battles
  • 68
  • Member since:
    07-06-2014

Wenn du TDs spielen willst, sind die Ami TDs mit T18 und T40 zu empfehlen, die kann man recht gut spielen. In den höheren Tierstufen werden die Ami TDs allerdings mühsam und deutlich schwerer zu spielen.

Die Russen TDs machen eigentlich auch richtig Spaß und gerade die SU und ISUs bringen Laune . :izmena:

TDs sind aber grundsätzlich etwas anders zu spielen wie die HeavyTanks. Mit einem TD schießt du eher immer aus dem Hintergrund, weil deine Kanone zwar richtig Wumms macht, dein reload allerdings langsam ist und du auch nicht so beweglich bist. Wenn du einen schnellen Medium Panzer kreiselnd um dich rum hast, dann hast du oft verloren, wenn der gut fahren und schießen kann. Ein Heavy im Nahkampf lässt dich auch schnell rauchen, also nach Möglichkeit vermeiden. Fahr durchaus mit nach Vorne aber halte dich hinter deinen Kollegen und mach die Gegner aus der zweiten oder dritten Reihe nieder.

 

Mein Fehler ist oft, dass ich meinen jeweiligen TD zu aggressiv fahre oder mal ganz vorne, weil die lieben Mitfahrer am Base campen sind. Kann aber auch mal öfter gut gehen, wenn die anderen sich mitziehen lassen und du eine gute Deckung gefunden hast. Wenn schon sterben weil die anderen am campen sind, dann wenigstens nach dem Spiel der Spieler mit der meisten Damage beim Gegner sein. :justwait: Ich habe auch von Anfang an alle Linien von allen Ländern erforscht und erst sehr spät gemerkt, dass ich mich lieber auf weniger konzentrieren hätte sollen und ich habe auch erst spät ins Forum geschaut...aber seitdem lerne ich stetig dazu. Du bist also schon bereits auf einem sehr guten Weg. Allein schon weil du den Weg ins Forum gefunden hast und dir Tips holst. :medal: Wird schon werden...grins

 



Randfigur #7 Posted 15 January 2015 - 10:20 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 12960 battles
  • 1,819
  • Member since:
    12-30-2012
Ich bin auch dabei, alle Linien gleichmäßig zu erforschen. Schon alleine, weil man so viel schneller verschiedene Panzer kennenlernt und dadurch (a) wie Du schon selber sagst die Panzer eben kennt (was im Kampf wichtig ist. Bis runter zu der Frage, mit welcher konkreten Wumme Dein Gegenüber auf dem Schlachfeld steht) und (b), weil ich so schneller meine Vorlieben kennenlerne: was hilft mir der Grind zum IS-4, wenn ich lieber Meds fahre? Das würde ich im worst case dann erst nach x000 Gefechten merken...

Edited by Randfigur, 15 January 2015 - 10:21 PM.


Randfigur #8 Posted 16 January 2015 - 11:58 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 12960 battles
  • 1,819
  • Member since:
    12-30-2012

Nachtrag:

die Linien im Techtree haben manchmal ordentliche Brüche, bsp. SU-85b zu SU-85. Es lohnt sich also spätestens ab Tier5 etwas genauer zu gucken, was einem gefällt und was nicht. Auch gibt es immer mal Panzer in einer Linie, die einem schlicht nicht liegen (oder die allen nicht liegen ;)). Ich hatte z. Bsp. Schwierigkeiten mit dem Durchfallwagen (D.W.) Den habe ich dann mittels FreeXP ausgelassen.

 

Aber bis Tier5/6 einschließlich würde ich nix nicht zumindest anspielen. (inzwischen habe ich alle Tier5 auf Elite und arbeite mich jetzt Linie für Linie bis Tier8 hoch)


Edited by Randfigur, 16 January 2015 - 12:01 PM.


ArnieQ #9 Posted 16 January 2015 - 12:52 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 28729 battles
  • 2,016
  • Member since:
    07-03-2014

Ich denke das ist in erster Linie Geschmackssache wie man das macht. Einige wollen schnell den Tech Tree rauf, egal wo. Einige wollen "die stärksten Panzer" haben, andere vielleicht "die schönsten Panzer". 

 

Wiederum andere Leute lassen sich von der angebotenen Nationalität oder bestimmten Panzertypen beeindrucken und erforschen die dann, auch unter Inkaufnahme von Frustmomenten. Ist mir bei den deutschen TDs am Anfang so gegangen. Haben-wollen vs. Spielspaß/Frusttoleranz gepaart mit keine Ahnung haben.

 

Alle Linien einer Nation finde ich schon sportlich (mach ich so), aber alle Linien aller Nationen fast unschaffbar. Jedenfalls zeitlich. WG wirft ja in etwas-über-einem-Monat-Abständen zwischenzeitlich neue Linien auf den Markt und da kommt man ja gar nicht hinterher, wenn man nicht Tag und Nacht spielen kann.

 

Wirklich raten kann man unter Effizenz- und Spielspaß-Gesichtspunkten ja nur zu den schweren Russen.


 Ich bremse auch für Camper!

ArnieQ #10 Posted 16 January 2015 - 12:56 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 28729 battles
  • 2,016
  • Member since:
    07-03-2014

View PostRandfigur, on 16 January 2015 - 11:58 AM, said:

. Ich hatte z. Bsp. Schwierigkeiten mit dem Durchfallwagen (D.W.) Den habe ich dann mittels FreeXP ausgelassen.

 

Der Durchfallwagen ist mit der konischen Kanone der Brüller. Und Anwinkeln lernt man gut mit dem. Und wenn du den überspringst, fehlen dir Skills, die du im gleichen TechTree dann bei VK30.01H, VK36.01H und Tiger gleichermaßen brauchst. Ist alles dasselbe, nur jeweils dicker.


 Ich bremse auch für Camper!

KommissarPusemuckel #11 Posted 16 January 2015 - 03:24 PM

    Private

  • Player
  • 1696 battles
  • 6
  • Member since:
    12-14-2014

Hallo Kasi_2014, Randfigur und ArnieQ,

Ich danke auch Euch für Eure Tipps und Anmerkungen. Der Faktor Zeit spielt sicherlich eine Rolle, (leider bei mir aktuell nur wenig vorhanden) aber das Spiel wird es sicherlich noch eine Weile geben. Mit der Geduld wird es ggf. etwas schwieriger. Aus den bisherigen Antworten lese ich eine Tendenz zu den Heavy Tanks der Russen heraus. Das hatte ich auch anderen Threads entnommen und in meinem ersten Post erwähnt. Ich glaube an Eure - Yolda und Canisgrauwolf natürlich eingeschlossen - Erfahrungswerte, und werde nun testweise von meinem geplanten Weg abweichen - vorerst bis Tier VII. Neben den schweren Russen will ich aber auch die deutschen Schwergewichte mitnehmen.

 

P.S.

Mir ist aufgefallen, dass ich fast immer das gleiche Zubehör verwende.Mich dünkt als wäre das nicht im Sinne des Erfinders. Einen Thread zum Zubehör habe ich grad nicht gefunden. Ggf. öffne ich einen entsprechenden Beitrag, und würde mich auch dort über Eure Hilfe freuen. 

 

Mit vorzüglicher Hochachtung und freundlichem Gruße

KommissarPusemuckel



ArnieQ #12 Posted 16 January 2015 - 03:45 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 28729 battles
  • 2,016
  • Member since:
    07-03-2014
Jo. Dazu gibt es in den Panzersektionen jede Menge Tipps... zum Zubehör. Generell lohnt fast immer der Lüfter, weil er die Besatzungsföhigkeiten erhöht. Der Rest hängt von der Panzerklasse und der Spielweise ab. Panzer mit sowieso schon guter Sichtweite (ab 250m) können zum Beispiel gut die Optiken vertragen.
 Ich bremse auch für Camper!

Randfigur #13 Posted 16 January 2015 - 03:53 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 12960 battles
  • 1,819
  • Member since:
    12-30-2012

Zu Zubehör & Verbrauchsmaterialen mach' mal einen eigenen Thread auf. Bin gespannt, was da so empfohlen wird... Einheitlich ist das bestimmt nicht!

 

View PostArnieQ, on 16 January 2015 - 12:56 PM, said:

 

Der Durchfallwagen ist mit der konischen Kanone der Brüller. Und Anwinkeln lernt man gut mit dem.

Der Brüller ist 70 dmg bei 67er Penne in der Tat... Nur kein positiver...

Und das Einzige, was man mit den deutschen Heavys lernt, ist "Wanne verstecken". Die ist nämlich butterweich (z.Bsp. die riesige Platte beim VK 30.01H).

 

Nachtrag:

Womit wir auch bei dem Punkt wären, warum Anfängern die russischen Heavys empfohlen werden: sie haben keine offensichlichen Schwächen (insb. eine vernünftig gepanzerte Wanne), haben gleichzeitig aber auch eine Wumme, mit der man überall mitspielen kann. Und wenn man sich mit einem Heavy irgendwo in die Landschaft stellt und zusammenschießen läßt, macht man grundsätzlich ja schon das Richtige :)

Zum Vergleich: die amerik. Heavys haben eine weiche Wanne, aber einen extrem harten Turm. Gleichzeitig bekommen sie die Kanone rel. weit nach unten geschwenkt (wie z. Bsp. schon der M2 Medium). Das schreit geradezu danach, hinter leichten Erdwellen zu parken. Wer das rafft und umsetzen kann, wird mit amerik. Panzern glücklich. Wer dafür im Gefechtseifer noch keine Ruhe hat, fährt eben besser russisch...


Edited by Randfigur, 16 January 2015 - 04:54 PM.


KommissarPusemuckel #14 Posted 16 January 2015 - 03:54 PM

    Private

  • Player
  • 1696 battles
  • 6
  • Member since:
    12-14-2014

Danke ArnieQ, 

Lüfter und Optiken verwende ich neben Tarnung und Ansetzer am häufigsten. Aber ich werde nun nochmal genauer in den einzelnen Panzersektionen recherchieren. 



KommissarPusemuckel #15 Posted 16 January 2015 - 04:08 PM

    Private

  • Player
  • 1696 battles
  • 6
  • Member since:
    12-14-2014

@Randfigur

Einheitliche Antworten sind bestimmt nicht zu erwarten. Aber das wäre auch langweilig. Anregungen und Hilfestellungen gäbe es aber sicherlich, zumindest für mich und andere Neulinge. Ich versuche mir mal eine sinnvolle Eröffnung auszudenken



ArnieQ #16 Posted 16 January 2015 - 05:02 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 28729 battles
  • 2,016
  • Member since:
    07-03-2014

View PostRandfigur, on 16 January 2015 - 03:53 PM, said:

Zu Zubehör & Verbrauchsmaterialen mach' mal einen eigenen Thread auf. Bin gespannt, was da so empfohlen wird... Einheitlich ist das bestimmt nicht!

 

Der Brüller ist 70 dmg bei 67er Penne in der Tat... Nur kein positiver...

Und das Einzige, was man mit den deutschen Heavys lernt, ist "Wanne verstecken". Die ist nämlich butterweich (z.Bsp. die riesige Platte beim VK 30.01H).

 

Nachtrag:

Womit wir auch bei dem Punkt wären, warum Anfängern die russischen Heavys empfohlen werden: sie haben keine offensichlichen Schwächen (insb. eine vernünftig gepanzerte Wanne), haben gleichzeitig aber auch eine Wumme, mit der man überall mitspielen kann. Und wenn man sich mit einem Heavy irgendwo in die Landschaft stellt und zusammenschießen läßt, macht man grundsätzlich ja schon das Richtige :)

Zum Vergleich: die amerik. Heavys haben eine weiche Wanne, aber einen extrem harten Turm. Gleichzeitig bekommen sie die Kanone rel. weit nach unten geschwenkt (wie z. Bsp. schon der M2 Medium). Das schreit geradezu danach, hinter leichten Erdwellen zu parken. Wer das rafft und umsetzen kann, wird mit amerik. Panzern glücklich. Wer dafür im Gefechtseifer noch keine Ruhe hat, fährt eben besser russisch...

 

Ups, meim Fehler. Die konische Kanone gibt es ja erst beim VK30.01H. Ich verwechsel die immer, die sehen so ähnlich aus. :-)
 Ich bremse auch für Camper!

ArnieQ #17 Posted 16 January 2015 - 05:03 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 28729 battles
  • 2,016
  • Member since:
    07-03-2014
...

Edited by ArnieQ, 16 January 2015 - 05:04 PM.

 Ich bremse auch für Camper!

Yolda #18 Posted 19 January 2015 - 09:27 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 32047 battles
  • 3,706
  • [FZ]
  • Member since:
    07-01-2011

Ich bestreite nach wie vor ob das Tarnnetz oder ein Scherenfernrohr Sinn machen.

Beides gibt den Vortril eines evtl. ersten gezielten Schusses.

Alles andere ist teamschädigendes Verhalten siehe Camperthread.

Lüfter, Ansetzer, Richtantrieb, Stabi im wechselseitigen Bedarf!







Also tagged with TechTree, Panzergattung, Heavy Tank, TD

1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users