Jump to content


Neue Medium Leopard Linie - würde sich das lohnen zu erforschen?


  • Please log in to reply
24 replies to this topic

OTB_Joe #1 Posted 16 January 2015 - 07:54 AM

    Sergeant

  • Player
  • 34448 battles
  • 388
  • [UTB]
  • Member since:
    07-03-2014

Das ist nur eine theoretische Frage. Aber würde die Leopard Linie eine Verbesserung gegenüber der E50 Linie bedeuten?

Würde die Leopard Linie eher an die russische Medium Tanks herankommen, welche ja wohl die besten Mediums um Spiel sind?

 


"There are no Indians back there!"

- General George A. Custer , 7th US Cavalry

 


TRU_POSITIVE #2 Posted 16 January 2015 - 07:56 AM

    Sergeant

  • Player
  • 20722 battles
  • 341
  • [-LXN-]
  • Member since:
    06-28-2014

Der E50M ist auf jeden Fall besser als der T62A. 

 

 



__matze__ #3 Posted 16 January 2015 - 08:47 AM

    Sergeant

  • Player
  • 9452 battles
  • 329
  • Member since:
    09-06-2014

Ich kenne zwar WOT nicht als PC Version (kennen ja aber nie gespielt) und daher diese Linie auch nicht aber ich würde so etwas sehr begrüßen!

Ich finde es generell sehr schade, das die "Machtverhältnisse" im Spiel sehr Ruski lastig sind. Kaum ein deutscher Panzer spiegelt seine eigentliche Stellung aus der Realität wieder.

Nehmen wir doch mal den Tiger oder gar den Tiger II. Ich habe Berichte gelesen, dass ein einzelner Tiger I an einem Tag 17 T34 alleine abgeschossen hat ohne selbst Schaden zu nehmen.

In einem anderen Buch wird beschrieben, wie 4 Tiger I über mehrere Tage einen ganzen Frontabschnitt gegen ein Panzerbataillon der Russen hielt.

Die Panzerung war von kaum einem russischen Panzer seiner Zeit zu durchschlagen. Schon gar nicht auf die Entfernung, auf die der Tiger mit seiner bis heute legendären 8,8 alles in Schutt und Asche gelegt hat.

Im Spiel jedoch ist davon jetzt nicht so viel zu merken. Ganz im Gegenteil. Klar, den Tiger kann man erfolgreich spielen. Aber bei den Russen Heavys habe ich eine weitaus bessere WR als im deutschen Baum.

Auch bei den Mediums ist das so.

Sehe ich im Gefechtsbildschirm zum Anfang des Spieles im Gegnerteam russische T44 oder T54, mache ich mir schon den ein oder anderen Gedanken. Sehe ich dagegen Panther II oder E50 lässt mich das völlig kalt. Dreht ein T-62A seine Bahnen auf dem Spielfeld, sind alle in heller Aufregung. Er ist first Target und alle atmen einmal tief durch, wenn er endlich aus der Anwesenheitsliste verschwindet. Der E50M dagegen wird registriert, jedoch hat er bei Weitem nicht so einen Ruf, wie sein russischer Gegenpart.

Ich habe damals auch mit dem deutschen Baum begonnen und dann gemerkt, dass die Panzer wirklich schwer zu spielen sind. Bin dann zu den Russen gewechselt. Aber auch nur, um wenigstens die Chancengleichheit zu wahren. Die Russenpanzer sind leider einfach besser.

Ich bin selbst Ingenieur, technisch sehr interessiert und auch mit der Geschichte der deutschen Panzerwaffe befasse ich mich ausgiebig (habe z.B. fast alle Bücher von Spielberger, wem das was sagt). Ich liebe WoT Blitz und spiele es viel und sehr gerne. Aber der oben beschriebene Sachverhalt ärgert mich maßlos an dem Game. Wie kann man die innovativen Errungenschaften deutscher Ingenieurskunst, ihrer damaligen Zeit weit voraus, in diesem Spiel so beschneiden???


 

Um es auf den Punkt zu bringen:

ich lasse sofort alle Russenpanzer in der Garage, sobald annähernd gleichgestellte Mediumpanzer in der deutschen Linie implementiert werden.

 

 

 

 

 

Edit sagt: hab gerade gesehen, dass das Thema auch in einem anderen Beitrag ausgiebig diskutiert wird. Also sorry für meine Ausschweifungen hier.


Edited by _Matze__2014, 16 January 2015 - 10:18 AM.


 


AlterEisenhaufen #4 Posted 19 January 2015 - 09:18 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 23750 battles
  • 731
  • [UTB]
  • Member since:
    06-28-2014

Dann schreibe ich mal offtopic weiter:

 

Das ist ein russisches Spiel ohne Anspruch auf eine WK II Simulation.

 

Außerdem gebe ich zu bedenken, dass der Tiger anfangs und der Tiger II generell (gab es ja nicht viele) ziemliche Probleme mit der Zuverlässigkeit hatten. Die mussten wahrscheinlich häufiger wegen technischer Defekte oder Treibstoffmangel aufgegeben werden, als dass sie abgeschossen wurden... Und das wäre hier bei Blitz ja auch nicht hilfreich...

 

Walter Spielberger ist auch eher Lektüre für Ingenieure, da biste gut aufgehoben. Aber lies mal über Einsätze und Erfolge. Da ist nicht soviel, was wirklich was gebracht hat. Klar mal ein taktischer Erfolg hier oder da. Aber irgendein strategischer Erfolg? Wie auch, zu schwer, zu unbeweglich. Nicht in der Lage sich schnell genug zurückzuziehen... Die hatten nicht mal einen Bergepanzer für dieses über 3 m hohe, 6,3 m lange, 3,5 m breite und 57 Tonnen schwere Ungetüm.

Mal von deutscher Ingenieurskinst abgesehen, es wäre sinnvoller gewesen statt zweier Tiger drei Panther zu produzieren. Für den Tiger wurden 14 Produktionstage benötigt. Es wurden bis zum Produktionsende im Sommer 44 maximal 100 im Monat zusammengekloppt. Die Jahreszahlen beliefen sich auf ca. 650. Das kannste im Frieden machen. Aber nicht wenn du im Monat 100 verlierst.

 

Aber psychologisch hat er gewirkt. Der Gegner hat mehr Tiger gemeldet als je produziert wurden. Es gab bei Tiger Sichtungen teilweise panikartige Rückzüge... Wie in Blitz beim T62A...

 

Und als Ingenieur mußt Du natürlich die Porsche-Panzer lieben. Ist aber wohl wie mit dem Wankel-Motor...

 

Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit.... (Kenner wissen woher das Zitat stammt. :great:)

 

Vielleicht sollten wir mal eine Rubrik für historische Betrachtungen eröffnen.

 


Leo 1 A5 - Veteran

 


__matze__ #5 Posted 19 January 2015 - 10:02 AM

    Sergeant

  • Player
  • 9452 battles
  • 329
  • Member since:
    09-06-2014

Zweifels ohne hast du mit allem Recht. Würde/könnte da jetzt gerne voll mit einsteigen. Schönes Thema.:)

Aber um das Thema hier nicht zu zerlabern, sollten wir vielleicht wirklich eine separate Rubrik aufmachen.



 


Yolda #6 Posted 31 January 2015 - 04:22 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 35277 battles
  • 3,706
  • [FZ]
  • Member since:
    07-01-2011

View PostMontijade, on 16 January 2015 - 07:56 AM, said:

Der E50M ist auf jeden Fall besser als der T62A. 

 

 

 

Das sehe ich gänzlich anders. Situationsabhängig ja und in voller Fahrt beim Rammen ebenfalls. Aber sowohl Anzug, Beschleunigung, Beweglichkeit und Reload sprechen für den T62A. Im Dogfight wird der E50M m. E. unterliegen.

 

Ich habe in WoT-PC zum Schluss die Leopardlinie angefangen und bis zum Tier 9 frei gespielt. Der hat schon richtig Spaß gemacht. Wesentlich agiler zum Preis der Panzerung. Munitionstreffer waren da Standard, durfte man sich möglichst nicht erwischen lassen. Falls da was kommt freue ich mich.



Wurschtbrot_of_Steel #7 Posted 11 February 2015 - 03:28 PM

    Lance-corporal

  • Player
  • 1802 battles
  • 47
  • Member since:
    12-25-2014

View Post_Matze__2014, on 16 January 2015 - 08:47 AM, said:

Ich kenne zwar WOT nicht als PC Version (kennen ja aber nie gespielt) und daher diese Linie auch nicht aber ich würde so etwas sehr begrüßen!

Ich finde es generell sehr schade, das die "Machtverhältnisse" im Spiel sehr Ruski lastig sind. Kaum ein deutscher Panzer spiegelt seine eigentliche Stellung aus der Realität wieder.

Nehmen wir doch mal den Tiger oder gar den Tiger II. Ich habe Berichte gelesen, dass ein einzelner Tiger I an einem Tag 17 T34 alleine abgeschossen hat ohne selbst Schaden zu nehmen.

In einem anderen Buch wird beschrieben, wie 4 Tiger I über mehrere Tage einen ganzen Frontabschnitt gegen ein Panzerbataillon der Russen hielt.

Die Panzerung war von kaum einem russischen Panzer seiner Zeit zu durchschlagen. Schon gar nicht auf die Entfernung, auf die der Tiger mit seiner bis heute legendären 8,8 alles in Schutt und Asche gelegt hat.

Im Spiel jedoch ist davon jetzt nicht so viel zu merken. Ganz im Gegenteil. Klar, den Tiger kann man erfolgreich spielen. Aber bei den Russen Heavys habe ich eine weitaus bessere WR als im deutschen Baum.

Auch bei den Mediums ist das so.

Sehe ich im Gefechtsbildschirm zum Anfang des Spieles im Gegnerteam russische T44 oder T54, mache ich mir schon den ein oder anderen Gedanken. Sehe ich dagegen Panther II oder E50 lässt mich das völlig kalt. Dreht ein T-62A seine Bahnen auf dem Spielfeld, sind alle in heller Aufregung. Er ist first Target und alle atmen einmal tief durch, wenn er endlich aus der Anwesenheitsliste verschwindet. Der E50M dagegen wird registriert, jedoch hat er bei Weitem nicht so einen Ruf, wie sein russischer Gegenpart.

Ich habe damals auch mit dem deutschen Baum begonnen und dann gemerkt, dass die Panzer wirklich schwer zu spielen sind. Bin dann zu den Russen gewechselt. Aber auch nur, um wenigstens die Chancengleichheit zu wahren. Die Russenpanzer sind leider einfach besser.

Ich bin selbst Ingenieur, technisch sehr interessiert und auch mit der Geschichte der deutschen Panzerwaffe befasse ich mich ausgiebig (habe z.B. fast alle Bücher von Spielberger, wem das was sagt). Ich liebe WoT Blitz und spiele es viel und sehr gerne. Aber der oben beschriebene Sachverhalt ärgert mich maßlos an dem Game. Wie kann man die innovativen Errungenschaften deutscher Ingenieurskunst, ihrer damaligen Zeit weit voraus, in diesem Spiel so beschneiden???


 

Um es auf den Punkt zu bringen:

ich lasse sofort alle Russenpanzer in der Garage, sobald annähernd gleichgestellte Mediumpanzer in der deutschen Linie implementiert werden.

 

 

 

 

 

Edit sagt: hab gerade gesehen, dass das Thema auch in einem anderen Beitrag ausgiebig diskutiert wird. Also sorry für meine Ausschweifungen hier.

Das mit den 17 t-34 war Michael Wittmann... Ob die zahl so stimmt kann ich aus dem stehgreif nicht sagen,  aber es waren auch noch 2 Bataillon infanteristen, diverse halbkettenfahrzeuge und ein paar PAK's dabei... Bis ihm die ketten gezogen wurden und die besatzung zu fuss den taktischen Rückzug amgetreten hat...  

 

Edit hier seine Geschichte zum nachlesen:http://de.m.wikipedi...n_(SS-Mitglied)


Edited by Wurschtbrot_of_steel, 11 February 2015 - 03:31 PM.

PzH 2000 A1 Kraftfahrer 2008 - 2011

 

 

Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen.


Cannoncarl #8 Posted 11 February 2015 - 09:25 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 24888 battles
  • 1,777
  • Member since:
    04-24-2011

View Postjoezzzuu, on 16 January 2015 - 07:54 AM, said:

Das ist nur eine theoretische Frage. Aber würde die Leopard Linie eine Verbesserung gegenüber der E50 Linie bedeuten?

Würde die Leopard Linie eher an die russische Medium Tanks herankommen, welche ja wohl die besten Mediums um Spiel sind?

 

 

 Das würde bedeuten, dass man auch endlich in Blitz öfter lohnenswert zur HE Munition greifen kann.


 


AlexMorphium #9 Posted 11 February 2015 - 10:00 PM

    Junior Sergeant

  • Player
  • 17585 battles
  • 190
  • [FZ]
  • Member since:
    11-08-2014

View Post_Matze__2014, on 16 January 2015 - 08:47 AM, said:

Ich kenne zwar WOT nicht als PC Version (kennen ja aber nie gespielt) und daher diese Linie auch nicht aber ich würde so etwas sehr begrüßen!

Ich finde es generell sehr schade, das die "Machtverhältnisse" im Spiel sehr Ruski lastig sind. Kaum ein deutscher Panzer spiegelt seine eigentliche Stellung aus der Realität wieder.

Nehmen wir doch mal den Tiger oder gar den Tiger II. Ich habe Berichte gelesen, dass ein einzelner Tiger I an einem Tag 17 T34 alleine abgeschossen hat ohne selbst Schaden zu nehmen.

In einem anderen Buch wird beschrieben, wie 4 Tiger I über mehrere Tage einen ganzen Frontabschnitt gegen ein Panzerbataillon der Russen hielt.

Die Panzerung war von kaum einem russischen Panzer seiner Zeit zu durchschlagen. Schon gar nicht auf die Entfernung, auf die der Tiger mit seiner bis heute legendären 8,8 alles in Schutt und Asche gelegt hat.

Im Spiel jedoch ist davon jetzt nicht so viel zu merken. Ganz im Gegenteil. Klar, den Tiger kann man erfolgreich spielen. Aber bei den Russen Heavys habe ich eine weitaus bessere WR als im deutschen Baum.

Auch bei den Mediums ist das so.

Sehe ich im Gefechtsbildschirm zum Anfang des Spieles im Gegnerteam russische T44 oder T54, mache ich mir schon den ein oder anderen Gedanken. Sehe ich dagegen Panther II oder E50 lässt mich das völlig kalt. Dreht ein T-62A seine Bahnen auf dem Spielfeld, sind alle in heller Aufregung. Er ist first Target und alle atmen einmal tief durch, wenn er endlich aus der Anwesenheitsliste verschwindet. Der E50M dagegen wird registriert, jedoch hat er bei Weitem nicht so einen Ruf, wie sein russischer Gegenpart.

Ich habe damals auch mit dem deutschen Baum begonnen und dann gemerkt, dass die Panzer wirklich schwer zu spielen sind. Bin dann zu den Russen gewechselt. Aber auch nur, um wenigstens die Chancengleichheit zu wahren. Die Russenpanzer sind leider einfach besser.

Ich bin selbst Ingenieur, technisch sehr interessiert und auch mit der Geschichte der deutschen Panzerwaffe befasse ich mich ausgiebig (habe z.B. fast alle Bücher von Spielberger, wem das was sagt). Ich liebe WoT Blitz und spiele es viel und sehr gerne. Aber der oben beschriebene Sachverhalt ärgert mich maßlos an dem Game. Wie kann man die innovativen Errungenschaften deutscher Ingenieurskunst, ihrer damaligen Zeit weit voraus, in diesem Spiel so beschneiden???


 

Um es auf den Punkt zu bringen:

ich lasse sofort alle Russenpanzer in der Garage, sobald annähernd gleichgestellte Mediumpanzer in der deutschen Linie implementiert werden.

 

 

 

 

 

Edit sagt: hab gerade gesehen, dass das Thema auch in einem anderen Beitrag ausgiebig diskutiert wird. Also sorry für meine Ausschweifungen hier.

Lese dir etwas über den IS-2, welchen man auch den Tiger-Jäger genannt hat ( in Russland zumindestens). Viele verstehen eine Sache bei einem Panzer nicht, und zwar, dass zu den deutlichen wichtigen Faktoren eines Panzers zählen: seine Produktionskosten, seine Robustheit dem Terrain gegenüber (Sümpfe etc. ) und seine "Reparierbarkeit" und in allen Sachen waren die russische Panzer überlegen... Angefangen mit KV-1 - "das Gespenst" wie es von den Deutschen getauft wurde und den T-34 ( welcher einfach zum besten und legendärsten Panzer des zweiten WK geworden ist) und endend mit solchen Panzern wie dem IS-2 und T-34-85. Allein das Wunder "Katjuscha" der Russen (zwar kein Panzer) hat alle deutschen Mehrfachrakettenwerfer um Jahren überholt. Lese dir ein paar Berichte über den "Kursker Bogen", Konterattacke von Lepel, Weisung Nr. 21 Fall Barbarossa, Schlacht von Prochorovka, die Schlacht von Wizebsk usw. 


Edited by AlexMorphium, 12 February 2015 - 02:20 AM.


Yolda #10 Posted 13 February 2015 - 06:45 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 35277 battles
  • 3,706
  • [FZ]
  • Member since:
    07-01-2011
Die Leopardlinie ist auf alle Fälle besser als die E50-Linie.

Fiscus2000 #11 Posted 15 March 2015 - 06:50 PM

    Sergeant

  • Player
  • 23033 battles
  • 370
  • [UTB]
  • Member since:
    10-29-2014

Nette Geschichtsstunde hier :popcorn:

Hoffe trotzdem wir kommen nochmal zum Thema zurück...

Ich glaub der gute yolda ist etwas voreingenommen und verteufelt die E50 Linie etwas. Leider muss ich mich da anschließen, da es mir genauso geht... Der T54 gefällt mir 1000 mal besser als der E50. Gründe sind so mannigfaltig, die will ich nicht aufzählen.

Aber den Leo würde ich trotzdem fahren... Einfach aus Interesse und um mich zu überzeugen, dass deutsche mids auch Spaß machen können!


Edited by Fiscus2000, 15 March 2015 - 06:50 PM.

 

Pass auf was du dir wünschst, es könnte in Erfüllung gehen!


kfi #12 Posted 15 March 2015 - 06:55 PM

    Sergeant

  • Player
  • 72046 battles
  • 394
  • [FZ]
  • Member since:
    07-29-2014
Stimmt, der E50 ist Käse.... der E50M dagegen, läuft ganz anders.... eher ein schneller Heavy, mir macht er Spaß... was nicht unbedingt an der WR des Eimers ablesbar ist! :-p

Yolda #13 Posted 18 March 2015 - 04:50 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 35277 battles
  • 3,706
  • [FZ]
  • Member since:
    07-01-2011

Meine Voreingenommenheit lautet ERFAHRUNG.

 

Ich habe den E50 auf dem PC bespielt und kenne ebenfalls den Leopard I. Daher mein obiger Post.

Alle Tier X Mediums sind sicherlich noch einmal eine Ecke schwerer zu spielen und geben sich nicht mehr so viel.

Glaube aber das ein agilerer Panzer mehr bewirkt als ein E50. Rammen ist nur was für spezielle Situationen die nicht jedes Spiel vorkommen.

Beweglichkeit kann man immer brauchen, Panzerung wird bei Mediums überschätzt und ist in Tier 8-10 eh nur Verzierung damit die Kanone nicht runter fällt.

 

Da der Leopard Papier ist hatte man sehr häufig üble Modultreffer. In Blitz haben Sie damit wahrscheinlich völlig übertrieben also sollte man 6-10 Repkits mitnehmen. ;)



Fiscus2000 #14 Posted 19 March 2015 - 01:22 AM

    Sergeant

  • Player
  • 23033 battles
  • 370
  • [UTB]
  • Member since:
    10-29-2014

Ich hab lange Zeit mit dem E50 (gesteuert von Dany) zusammen im Zug gespielt. Interessanterweise war die Anzahl gewonnener Matches unglaublich hoch. Hier Danys Statistik 

 E 50   9   413 
65.62
37.77
1.56
1.3
2.09
89.04
 758   2244   1.98 
Ace
 6K(2) 5K(6)  


Er fuhr ihn stark wie einen Heavy, hat aber wirklich auch die Agilität genutzt. Nach über 400 Matches hat er den E50 mit besseren stats abgegeben als den E75...

Ok Dany ist auch ein wirklich guter Spieler, aber es zeigt, dass auch diese panzer gefürchtet werden können.

 

Ich persönlich kann mit der Gurke aber auch nicht viel anfangen.... bin froh wenn ich die Mühle über 60% bringe und da halten kann. Trotz allem werde ich den Leo auf jeden Fall erspielen. Allein um dann mit Dany die Tierstufen hochzuspielen und ich wette dass unser guter Yolda auch unbedingt mal den Leopard in Blitz steuern möchte ;)


 

Pass auf was du dir wünschst, es könnte in Erfüllung gehen!


Dany_1337 #15 Posted 19 March 2015 - 09:58 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 22602 battles
  • 533
  • [UTB]
  • Member since:
    07-20-2014

Danke für die Blumen Fiscus :great:

Der E50 lag mir auch einfach. Passiert mal bei Panzern.

 

Also die Leopard-Linie werde ich defintiv ansteuern zu spielen. Einfach um des Panzers Willen. Ist irgendwie eine Art Prestigeobjekt und ich bin mir sicher, dass dieser Panzer auch viel Spaß machen kann. Sieht mir nach einer Mischung aus den englischen Meds (die Papierpanzerung), den russischen Meds (Größe) und den deutschen Meds (gute, präzise Kanone). Das wird sicherlich nochmal ganz anders den zu spielen auf Blitz, gerade aufgrund der Kartengröße.



Yolda #16 Posted 19 March 2015 - 11:12 PM

    First Sergeant

  • Player
  • 35277 battles
  • 3,706
  • [FZ]
  • Member since:
    07-01-2011

Leopard werde ich versuchen, einfach weil mich die Beweglichkeit und die Turmdrehung reizen. Falls er so stark wird wie in WoT-PC.

Tier 9 Medium geht sogar besser als Tier 10. Jeder sagt ja der Panther II ist kacke. Da hat sich offenbar zu WoT-PC nix geändert.


 

Wieviel Zugraten und Premimmunition stecken oben in den Werten? Bufffood benutzt? Adrenalin reingehauen?



Dany_1337 #17 Posted 20 March 2015 - 06:51 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 22602 battles
  • 533
  • [UTB]
  • Member since:
    07-20-2014

Zugrate ist recht hoch meine ich. So 30% steckt da sicherlich drin, aber dafür musste ich das Teil auch erst noch komplett ausbauen und das hat zu Anfang die Siegesrate nach unten gezogen. Nachdem ich die dicke Wumme drauf hatte lief das Ding. Habe auch dann alleine öfters gespielt. Also die Zugrate kommt vor allem aus der Anfangszeit. Kein Buffood und kein Adrenalin wurden benutzt.

 

Edit: Panther II ist dreck :hiding:


Edited by Dany_1337, 20 March 2015 - 06:52 AM.


Cannoncarl #18 Posted 21 March 2015 - 08:55 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 24888 battles
  • 1,777
  • Member since:
    04-24-2011

View PostMontijade, on 16 January 2015 - 07:56 AM, said:

Der E50M ist auf jeden Fall besser als der T62A. 

 

 

 

Auch nur, weil er nicht so ernst genommen wird, sprich "Pershing-Syndrome". Der T62A ist schon auf Grund seiner hohen Feuergeschwindigkeit ein priorisiertes Ziel, ähnlich wie es denn Trommelladern ergehen wird.


 


Yolda #19 Posted 21 March 2015 - 11:20 AM

    First Sergeant

  • Player
  • 35277 battles
  • 3,706
  • [FZ]
  • Member since:
    07-01-2011

Ich denke viele Spieler haben auch schon reichlich vom T-62A in die Fresse bekommen und daher Angst. :D

 

@Dany, wieviel Premiummunition haust du durch. Das sieht ja nach Premium only aus. ^^



Dany_1337 #20 Posted 21 March 2015 - 11:31 AM

    Senior Sergeant

  • Player
  • 22602 battles
  • 533
  • [UTB]
  • Member since:
    07-20-2014
@Yolda: Hatte immer recht viel Premium dabei, aber eigentlich nur bei Bedarf benutzt. Zu Anfang hatte ich aus Sicherheitsgründen gerne mal, je nach MM, mal eine premium drinnen um den ersten Schuss an den Mann zu bringen. Ansonsten benutze ich premium meist nur bei Bedarf oder wenn es hektisch wird und ich mich ein wenig auf anderes konzentrieren will als Zielen. Habe dennoch mehr AP dabei als Premium und habe ohne Premium Account selten Minus gemacht. Minus kann nur, wenn ich als einziger ausgeteilt habe im Team und dnn gegen Maus und Co mit Premium ran musste.




1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users